| 00.00 Uhr

Kaiserswerth
Mehr Angebote bei der Sommernacht

Kaiserswerth: Mehr Angebote bei der Sommernacht
Das 24-Stunden-Schwimmen wird wie im vergangenen Jahr wieder ein Teil der Sommernacht sein. FOTO: ANDREAS BRETZ
Kaiserswerth. Für den 29. August organisieren viele Kaiserswerther Institutionen wieder ein umfangreiches Kultur- und Unterhaltungsprogramm. Angebote gibt es für jedes Alter. Von Julia Brabeck

Die erste Kaiserswerther Sommernacht vor einem Jahr war trotz schlechtem Wetter ein solcher Erfolg, dass ziemlich schnell beschlossen wurde, die vielseitige Veranstaltung zu wiederholen. Und so wird es am 29. August die 2. Kaiserswerther Sommernacht geben, diesmal sogar mit einem noch umfassenderen Programm. Insgesamt beteiligen sich 22 Veranstalter, das sind sieben mehr als noch vor einem Jahr, die an 18 Orten in Kaiserswerth Angebote machen werden. Sie gehören alle dem Gesprächskreis Kaiserswerth an, der die Koordination der Sommernacht übernommen hat und zu dessen Zielen es gehört, Aktionen in und für Kaiserswerth zu organisieren.

"Das Programm ist für die Besucher kostenlos und wird aus eigener Kraft von den Veranstaltern organisiert und zeigt die komplette Vielfalt, die man hier in Kaiserswerth findet", sagt Thomas Schumacher vom Gesprächskreis Kaiserswerth. Von Kultur über Sport bis Brauchtum und Geschichte reicht das Angebot. Geboten werden beispielsweise Theater und Lesungen, Musik und Gesang, historische Führungen und Filme, Sport zum Anschauen und zum Mitmachen sowie ein Kinderprogramm. "Auch die Gastronomie und der Einzelhandel beteiligen sich wieder und werden zusätzlich noch 20 Attraktionen gestalten", sagt Schumacher. Zudem werden viele Läden länger geöffnet sein.

Vielseitig sind auch wieder die Veranstaltungsorte, die über den gesamten Stadtteil verteilt liegen. In der Burgruine Kaiserpfalz können die Besucher beispielsweise das historische Theaterstück "Der Raub des Prinzen" sehen, im Freibad organisiert der Verein "Flossen weg" wieder ein 24-Stunden-Schwimmen, in der St.-Suitbertus-Basilka wird meditative Orgelmusik erklingen, im Tennisclub werden Probestunden gegeben, im Pflegemuseum im Haus Tabea kann eine ägyptische Mumie besichtigt werden und im Gartenhaus von Theodor Fliedner gibt es eine Lesung.

"Wir freuen uns schon sehr auf diesen Tag, denn die Atmosphäre ist einmalig und die Gemeinschaft in Kaiserswerth unglaublich gut. Hier gibt es sehr viele warmherzige Menschen" sagt Beatrice Caston, Sprecherin der internationalen Schule. Deren Schüler der 9. und 10 Klassen werden im Kaiserswerther Rathaus Kunstwerke ausstellen. "Wir haben im letzten Jahr gesehen, wie begeistert das Publikum war und dass die Veranstaltung eine gute Plattform bietet, um sich zu präsentieren", sagt Marco Frankenheim von der Freiwilligen Feuerwehr. Diese will unter anderem ihre Jugendarbeit vorstellen und Sicherheitstipps geben.

Eröffnet wird die Sommernacht um 15.30 Uhr auf der Rathaustreppe - eine Stunde früher als im Vorjahr. Damit wollen die Organisatoren den Familien entgegen kommen, zumal diesmal auch mehr Angebote für Kinder im Programm sind. So wird die Schützenbruderschaft beispielsweise einen Schießstand mit Lasergewehren aufbauen und die Stadtbücherei ein Kindertheaterstück anbieten. Was noch alles geboten wird, kann im ausführlichen Programmheft nachgelesen werden, welches seit heute bei den Veranstaltern und zahlreichen Geschäften ausliegt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaiserswerth: Mehr Angebote bei der Sommernacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.