| 00.00 Uhr

Kaiserswerth
Mitsingkonzert für Menschen mit und ohne Demenz

Kaiserswerth. Die Kaiserswerther Diakonie und die Musikerin Katrin Höpker laden am Sonntag, 17. September, ab 16 Uhr zu einem gemeinsamen Mitsingkonzert für Menschen mit und ohne Demenz in das Hotel MutterHaus an der Geschwister-Aufricht-Straße 1 ein. Unter dem Motto "Singen macht glücklich" begleitet Höpker die Gäste bei Schlagern, Evergreens und Volksliedern am Klavier. Auch wenn Demenzerkrankte viele Dinge im Alltag vergessen, erinnern sie sich gut an Musik. Und wer aktiv musiziert, hält sein Gehirn in Bewegung.

Einige Eintrittskarten für zwölf Euro sind in der Kaiserswerther Buchhandlung, Alte Landstraße 179, oder per E-Mail (helfen@kaiserswerther-diakonie.de) erhältlich. Einlass ist um 15.15 Uhr. Das Konzert findet zu den "Aktionswochen Demenz 2017" des Demenz-Servicezentrums Region Düsseldorf statt, die unter dem Motto "Allein leben, aber nicht allein sein" steht. Daran beteiligt sich das "Café Isolde", eine Einrichtung der Altenhilfe der Kaiserswerther Diakonie.

Dort werden die pflegenden Angehörige demenzerkrankter Menschen unterstützt. Neben dem Mitsingkonzert plant die Diakonie weitere Veranstaltungen rund um das Thema "Leben im Alter". Dazu gehören eine Ausstellung und eine Podiumsdiskussion im September sowie eine Lesung im Oktober. www.kaiserswerther-diakonie.de

(brab)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaiserswerth: Mitsingkonzert für Menschen mit und ohne Demenz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.