| 00.00 Uhr

Kaiserswerth
Natur inspiriert die Künstlerin Deva Wolfram

Kaiserswerth. Das Hotel Mutterhaus in Kaiserswerth zeigt ab dem 1. Oktober eine Ausstellung mit dem Titel "Die Wandelbarkeit der Natur" mit Werken der Künstlerin Deva Wolfram. Diese lebt in Bonn und Florenz und ist, wie man ihren Bildern ansieht, von der Wandelbarkeit des Erscheinungsbildes von Pflanzen und ihrer biologischen Vielfalt fasziniert.

Als studierte Botanikerin erarbeitet sich die weit gereiste Künstlerin ihr Wissen über Wildpflanzen sammelnd, schmeckend, hörend, beschreibend und analysierend. Ihre Ergebnisse hält sie in Herbarien fest, das sind Sammlungen getrockneter und gepresster Pflanzen und Pflanzenteile. Die Funde bereitet Deva Wolfram in einer Art Collage auf. In ihrer Malerei spiegelt sich auf eindrucksvolle Weise der Farb- und Formenreichtum der Flora wider. Unbekannte Details der Pflanzen zeigt sie in Fotografien. Wolfram hat auch zahlreiche Publikationen zu dem Thema veröffentlicht.

Indem sie auf das gewaltige Potenzial verweist, das in der Anpassungsfähigkeit der Pflanzen steckt, richtet die Künstlerin den Appell an den Betrachter, sich für den Fortbestand des Variantenreichtums in der Natur mit Nachdruck einzusetzen. In diesem Sinne konzipiert Deva Wolfram zahlreiche Projekte in Deutschland und Italien mit Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen, Immigranten und Flüchtlingen mit dem Ziel der Sensibilisierung für die Umwelt.

Gezeigt werden die Werke von Deva Wolfram von Samstag, 1. Oktober, bis Sonntag, 6. November, täglich von 8 bis 20 Uhr im Hotel Mutterhaus an der Geschwister-Aufricht-Straße 1. Der Eintritt zu der Ausstellung ist frei.

(brab)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaiserswerth: Natur inspiriert die Künstlerin Deva Wolfram


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.