| 00.00 Uhr

Kaiserswerth
Parkgebühren und Schulkonzept in der BV5

Kaiserswerth: Parkgebühren und Schulkonzept in der BV5
Der Schützenplatz in Wittlaer besitzt viele Schlaglöcher. Diese vergrößern sich durch Fahrzeuge, welche die Kinder zur Schule bringen. FOTO: Andreas endermann
Kaiserswerth. Die Bezirksvertretung für den Norden tagt am kommenden Dienstag, 23. Februar, in Kaiserswerth.

Am Dienstag, 23. Februar, tagt die Bezirksvertretung 5 (Kaiserswerth, Kalkum, Angermund, Wittlaer, Lohausen und Stockum).

Was steht auf der Tagesordnung?

1. Eine Anfrage der CDU-Fraktion zur Parkscheibenregelung in Kaiserswerth.

2. Ein Antrag und eine Anfrage zur Sanierung des Schützenplatzes in Wittlaer.

3. Ein Antrag der CDU zur Erstellung eines Schulkonzeptes für den Stadtbezirk 5.

Warum sind diese Themen wichtig für die Bürger?

1. Die Bezirksvertretung 5 hat im Oktober beschlossen, dass für die Bereiche im historischen Ortskern von Kaiserswerth, in denen bisher Parkgebühren erhoben wurden, eine Parkscheibenregelung eingeführt werden soll. Die Politiker wollen nun erfahren, wann mit einer Umsetzung zu rechnen ist und ob bis dahin die vom Stadtrat ursprünglich beschlossene Erhöhung der Parkgebühren gültig ist.

2. Der Schützenplatz in Wittlaer ist seit Jahren in einem schlechten Zustand. Die Schäden vergrößern sich laufend, da der Bereich stark von Bussen und Autos zur An- und Abfahrt der Schüler der Franz-Vaahsen-Schule genutzt wird. Die tiefen Schlaglöcher bilden bei Regen große Pfützen - auch im Eingangsbereich zur Grundschule. Gefragt wird von den Politikern, ob eine grundlegende Sanierung des Platzes und ein Anschluss an die Kanalisation geplant ist. Gefordert wird zudem eine Instandsetzung bis zum Schützenfest im Mai.

3. Die CDU-Fraktion geht davon aus, dass auch nach 2020 eine Vielzahl von Schulplätzen in Düsseldorf und im Stadtbezirk 5 fehlen werden, zumal sie aufgrund zahlreicher Wohnprojekte mit einem weiteren Zuzug junger Familien in den Stadtnorden rechnet. In dem von der Verwaltung geforderten Konzept soll der künftige Platzbedarf ermittelt werden und welche möglichen Schulformen dann gebraucht werden. Zudem sollen mögliche Standorte für Schulneubauten aufgeführt werden, da auch künftig ein ortsnaher Schulbesuch ermöglicht werden soll. Zurzeit gibt es im Bezirk 5 sechs Grundschulen, drei Gymnasien und bald auch eine Realschule.

Wann wird getagt?

Die Sitzung mit insgesamt 29 Tagesordnungspunkten beginnt um 17 Uhr im Rathaus Kaiserswerth, Kaiserswerther Markt 23. Sie ist öffentlich. Die Räume sind nicht barrierefrei zugänglich.

(brab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaiserswerth: Parkgebühren und Schulkonzept in der BV5


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.