| 00.00 Uhr

Kaiserswerth
Rockmusical über einen "coolen Retter"

Kaiserswerth. In einem Workshop haben rund 60 Kinder die alttestamentarische Geschichte von Moses aufgearbeitet. Am Wochenende wird das Musical aufgeführt. Von Sven-André Dreyer

"Noch wird eifrig und unter Hochdruck geprobt", sagt Susanne Hiekel, Kantorin der Evangelischen Kirchengemeinde Kaiserswerth. Und bei den Proben für das diesjährige Kindermusical kommt es tatsächlich auf jede Minute an, denn der Zeitplan für die kommende Aufführung ist eng gesteckt. Für das Musical-Projekt "Mose - ein echt cooler Retter" von Autorin Ruthild Wilson und Komponist Heinz-Helmut Jost-Naujoks, trafen sich die rund 60 daran teilnehmenden Kinder im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren bereits im März dieses Jahres einmal zu einem ausgedehnten Probenwochenende. Und heute, rund ein halbes Jahr später, finden die finalen Proben für die bevorstehende Aufführung am kommenden Sonntag statt.

"Obwohl derart viel Zeit zwischen den einzelnen Proben liegt, merken sich die Kinder nicht nur den Text, sondern auch die tänzerischen und schauspielerischen Parts des gesamten Stückes", sagt Alexandra Canstein, die die Jugendarbeit der Gemeinde leitet und sowohl für das Bühnenbild, als auch den organisatorischen Rahmen der Proben zuständig ist. Gemeinsam mit den Kindern gestaltet sie die Kostüme und Kulissen. "Einerseits liegt es sicherlich daran, dass die Kinder von Anfang an die Texte auswendig lernen" vermutet Hiekel. Andererseits sind die kleinen Sänger und Schauspieler aber auch überaus fasziniert von der Geschichte. Denn denkt man an die aktuelle Flüchtlingspolitik, so ist durchaus auch ein Bezug zum alttestamentarischen Text festzustellen. Und so erzählen die Kinder im Musical, begleitet von der Kaiserswerther Band "Avalon", die Geschichte der Unterdrückung eines Volkes in Unfreiheit sowie der Sehnsucht nach Frieden und Erlösung. "Ein wirklich spannender Stoff", findet auch Marius (12), der die Hauptrolle spielt.

Einige der jungen Akteure haben bereits Bühnenerfahrung. Viele der mitwirkenden Kinder singen im regelmäßig stattfindenden Chor der Kinder-Kantorei der Kaiserswerther Gemeinde und haben schon an früheren Aufführungen teilgenommen. Andere werden über den Religionsunterricht und die musikalischen Angebote Susanne Hiekels, oder über die religionspädagogischen Angebote an Grundschulen von Alexandra Canstein auch für biblische Inhalte interessiert. Das von den Bereichen Kindermusik und Jugendarbeit gemeinsam ins Leben gerufene Projekt, Kindermusicals und Chöre aufzuführen, existiert bereits seit 26 Jahren. "Das läuft nur zu zweit", sagt Hiekel. Aber auch die Kinder begreifen sich mittlerweile als Team. Aus vielen ehemaligen kleinen Sängern und Schauspielern vorausgegangener Aufführungen werden "Teamer", die die jährlichen Projekte weiter durch ihre Erfahrung hinter den Kulissen unterstützen. Und so geraten die modernen Musicals zu Projekten, die nicht nur auf der Bühne durch Gemeinsamkeit geprägt sind. "Oftmals reißen die Großen die Kleinen in ihrer Begeisterung mit", sagt Hiekel, die das Angebot zum Mitmachen auch für 2017 den Kindern anbietet.

Denn auch außerhalb des Kinderchores sind alle Kinder, die Lust am Singen und Gestalten haben, eingeladen, mitzumachen: "Konfessionsübergreifend können alle interessierten Kinder auch an der Entstehung des Musicals im kommenden Jahr teilhaben", so Hiekel. "Denn mit den Aufführungen wollen wir die Kinder dazu bewegen, gemeinsam zu erleben, wie viel Spaß das macht."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaiserswerth: Rockmusical über einen "coolen Retter"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.