| 00.00 Uhr

Kaiserswerth
Stadt stellt Bürgern Pläne für den Kaiserswerther Markt vor

Kaiserswerth. Die geplante Neugestaltung des Kaiserswerther Marktes nimmt langsam Formen an. Am kommenden Montag stellt die Stadt im Zuge der Öffentlichkeitsbeteiligung Bürgern die ersten Ergebnisse des Planungsprozesses vor. Diese betreffen vor allem die Freianlagen- und Kanalgestaltung sowie die Bodendenkmäler. Im Anschluss an die Präsentation gibt es Gelegenheit zur Diskussion. Die Stadt weist darauf hin, dass Hinweise der Anlieger für den späteren Bauablauf noch aufgenommen werden können.

Zum Hintergrund: Vorangegangen war eine Bürgerbeteiligung im November 2014. Dabei war deutlich geworden, dass die überwiegende Mehrheit der Kaiserswerther das gewohnte Bild der Mittelinsel mit Bäumen und Gastronomie und die beiden umlaufenden Parkstreifen mit Parkständen behalten möchte. Gleichzeitig wurde der Wunsch nach mehr Flexibilität für Veranstaltungen und nach einer gestalterischen Aufwertung geäußert. Auf der Grundlage dieses Meinungsbildes entwickelte die Stadtverwaltung dann ein Grundkonzept, das von der zuständigen Bezirksvertretung zur Umsetzung beschlossen wurde. Dieses sieht vor, die beiden Fahrspuren auf das heutige Gehsteigniveau anzuheben. Fahrbahn, Parkstände und Gehwege sind somit künftig höhengleich und können mittels temporären Verkehrssperrungen besser für Veranstaltungen genutzt werden. Die Mittelinsel bleibt dem gegenüber weiterhin erhöht, mit punktuellen Absenkungen für Gehbehinderte. Sie wird wieder mit Bäumen und Flächen für die Außengastronomie ausgestattet und erhält einen Pflasterbelag.

Die Veranstaltung beginnt am Montag, 6. Juni, um 18 Uhr in der Grundschule Kaiserswerth, Fliednerstraße 32.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaiserswerth: Stadt stellt Bürgern Pläne für den Kaiserswerther Markt vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.