| 00.00 Uhr

Kaiserswerth
Stadt stellt Pläne für neues Wohngebiet vor

Kaiserswerth. An der Verweyenstraße in Kaiserswerth sollen circa 190 Wohneinheiten entstehen.

Im Zuge der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung können sich Kaiserswerther in Kürze die Pläne für ein neues Wohngebiet an der Verweyenstraße ansehen. Am Donnerstag wird die Stadt das Bebauungsplanverfahren ab 18 Uhr in der Aula der Gemeinschaftsgrundschule Kaiserswerth, Fliednerstraße 32, vorstellen. Dann können Besucher auch Fragen stellen und Anregungen einbringen.

Die Wohnanlage der Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft (DWG) an der Verweyenstraße entspricht hinsichtlich der vorhandenen Wohnungsgröße, der Grundrisseinteilung sowie des energetischen Standards laut Stadt nicht mehr den heutigen Ansprüchen. Zudem bestehe im Norden der Stadt nach wie vor Bedarf an neuem Wohnraum. Daher führte die DWG mit der Stadt ein mehrstufiges Gutachterverfahren unter Beteiligung der Öffentlichkeit durch. Die Jury empfahl den Entwurf von Wienstroer Architekten (Neuss) und greenbox Landschaftsarchitekten (Düsseldorf) als Grundlage für das weitere Verfahren, der durch eine hohe Wohnqualität im Inneren und ein großes Angebot an Grünflächen überzeuge. Vorgesehen sind ca. 190 Wohneinheiten, von denen rund ein Drittel öffentlich gefördert sein wird. Zudem ist der Bau von Miet- und Eigentumswohnungen sowie von Wohnungen im preisgedämpften Segment geplant.

(semi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaiserswerth: Stadt stellt Pläne für neues Wohngebiet vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.