| 00.00 Uhr

Kalkum
Freiwillige Feuerwehr Kalkum wird 112

Kalkum. Das krumme Jubiläum wird gefeiert, um die Notrufnummer bekannter zu machen. Gleichzeitig kann die Wehr ihre wichtige Arbeit vorstellen, die im Verlauf der Jahrzehnte immer anspruchsvoller geworden ist. Von Julia Brabeck

Eigentlich ist es kein rundes Jubiläum, aber dennoch wird von der Freiwilligen Feuerwehr Kalkum das 112-jährige Bestehen, die 112 Jahre ehrenamtliches Engagement und Kameradschaft, groß gefeiert. "Wir wollen damit auf die europaweit einheitliche Notrufnummer 112, die seit 1973 in Deutschland erstmals Verwendung fand, aufmerksam machen. Diese hat bis heute in der Bundesrepublik erschreckend niedrige Bekanntheitsgrade - dabei stellt der Anruf in der Leitstelle der Feuerwehr die Grundlage für jeden erfolgreichen Rettungseinsatz", sagt der stellvertretende Gruppenleiter Dennis Rätzer.

Seit der Gründung der Kalkumer Wehr im Jahre 1904 hat sich das Aufgabengebiet der Helfer immer wieder geändert. Von der reinen Brandbekämpfung - in der Frühzeit noch mit Eimerketten - hin zu vielfältigen Aufgaben, unter anderem im Bereich der Technischen Hilfeleistung. Dabei erfüllen die Kalkumer nicht nur in ihrem Stadtteil, sondern auch am Düsseldorfer Flughafen, bei Großschadenslagen und im gesamten Stadtgebiet wichtige Aufgaben. Bei rund fünfzig Einsätzen im Jahr sind die rund 24 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau gefordert.

Warum nur eine Frau? "Das frage ich mich auch", sagt Feuerwehrfrau Eva Furthmann. "Ich kann mir kaum vorstellen, dass die anderen Mädels die wichtige Arbeit sonst auch nur ihren Männern überlassen. Ich würde mich über weibliche Unterstützung freuen."

Aber auch männliche Neuzugänge sind willkommen, damit die Wehr auch in Zukunft zuverlässig einsatzbereit sein kann. Wer will, kann unverbindlich an einen der Übungsabende, die dienstags in der Wache in der Edmund-Bertrams-Straße stattfinden, teilnehmen. "Über die 112 Jahre hinweg geblieben ist in unserer Löschgruppe der wichtigste Faktor und gleichzeitig Antrieb für unsere Arbeit, nämlich eine funktionierende Gemeinschaft, die sich unbedingt aufeinander verlässt und sich gegenseitig unterstützt", betont Löschgruppenführer Marcus Hoffmann.

Gefeiert wird das 112-jährige Bestehen am Samstag, 24. September, ab 11 Uhr rund um das Landhaus Freemann an der Kalkumer Schlossallee mit einem Sommerfest. Für Kinder werden Wasserspiele, Kinderschminken und Drehleiterfahren geboten. Eine Fahrzeugausstellung ist zu sehen, Erwachsene können bei einem "Rauschbrillenparcours" testen, warum es keine gute Idee ist, sich nach Alkoholgenuss ans Steuer zu setzen.

Ein Höhepunkt wird der Wettbewerb "Fahrzeug-Pulling" sein, bei dem ein 14 Tonnen schweres Feuerwehrfahrzeug über 30 Meter gezogen werden muss. Die Freiwillige Feuerwehr Kalkum trainiert bereits, um den Titel aus dem vergangenen Jahr zu verteidigen. Außerdem werden wieder Fledermauskästen verkauft, die von der Jugendfeuerwehr gebaut wurden. Diese wurde vor zwölf Jahren gegründet, um den Nachwuchs zu sichern. Inzwischen nehmen 14 Jungen und Mädchen regelmäßig donnerstags an den Übungsabenden teil.

Beendet wird das Fest mit der "Flashover-Party" ab 19 Uhr im Landhaus Freemann. Der Veranstaltungsort ist nicht zufällig gewählt: Gegründet wurde die Freiwillige Feuerwehr Kalkum im Jahr 1904 genau an dieser Stelle in der "Wirtschaft Freemann" - erster Brandmeister war Bernhard Freemann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkum: Freiwillige Feuerwehr Kalkum wird 112


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.