| 00.00 Uhr

Kalkum
Initiative informiert über Schloss Kalkum

Kalkum. Am heutigen Samstag, 11. November, nehmen wieder rund 2000 Menschen am St. Martinszug durch Kalkum teil. Dieser endet mit der Mantelteilung und der Tütenausgabe im Innenhof von Schloss Kalkum. Zum Festabend hat die Initiative Schloss Kalkum alle lokalen Politiker eingeladen, um diese über die aktuellen Entwicklungen rund um den Verkauf des Schlosses zu informieren. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB) hat den Verkauf gestartet. Bis 16. Februar 2018 können Investoren ihre Angebote abgeben. Ein Startpreis wurde nicht genannt. "Wir wollen versuchen, den bestmöglichsten Preis zu erzielen", heißt es seitens des BLB. Immobilienexperten gehen von einem Wert zwischen 14 und 28 Millionen Euro aus.

Bei dem mehrstufigen Verfahren sollen neben finanziellen Interessen auch die Anliegen der Stadt und der Kalkumer Bürger berücksichtigt werden. Deshalb hatte der BLB im Vorfeld unter anderem Vertreter der Initiative Schloss Kalkum und der Kirchengemeinde eingeladen, um diese nach ihren Wünschen zu befragen. Die Initiative setzt sich seit vielen Jahren für die Sanierung der gesamten unter Denkmalschutz stehenden Anlage ein.

Unter anderem hat die Initiative 3000 Unterschriften für eine weitere öffentliche Nutzung des historischen Parks und des Innenhofs gesammelt. Und das mit Erfolg, denn der südwestliche Eckbereich des Schlosses mit seinen historischen Sälen und der Innenhof müssen für öffentliche Veranstaltungen wie das Martinsfest und die Schlosskonzerte zugänglich bleiben. Und auch der Schlosspark wird den Bürgern dauerhaft offenstehen. "Das sind verbindliche Vorgaben, die wir im Verkaufsexposé klar benennen", erklärt Noemi David, Leiterin An- und Verkauf beim BLB NRW.

(brab)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkum: Initiative informiert über Schloss Kalkum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.