| 00.00 Uhr

Florian Kels
"Wir brauchen einen Event-Kalender für den Düsseldorfer Norden"

Florian Kels: "Wir brauchen einen Event-Kalender für den Düsseldorfer Norden"
Florian Kels wünscht sich eine bessere Zusammenarbeit und Planung von Veranstaltungen und Festen im Norden. FOTO: Hans-Jürgen Bauer
Düsseldorf-Kalkum. Mit dem Japantag und dem DFB-Pokalfinale stehen an diesem Wochenende gleich zwei Großevents auf dem Programm, die viele in die Düsseldorfer Innenstadt locken werden. Doch auch im Düsseldorfer Norden buhlen das Kalkumer Schützenfest und die Jubiläumsfeier des Kaiserswerther Sportvereins um Besucher. Florian Kels von den Kalkumer Schützen wünscht sich für die Zukunft eine bessere Planung und Zusammenarbeit.

Wie sieht das Problem zurzeit aus?

kels Gerade bei Veranstaltungen, die von Ehrenamtlichen und Vereinen organisiert werden, sind wir darauf angewiesen, dass auch aus den umliegenden Stadtteilen Besucher kommen. Die Konkurrenzsituation zu den großen professionell organisierten Veranstaltungen ist ohnehin schon groß. Wer trotzdem zu uns kommt, muss sich nun auch noch zwischen zwei Veranstaltungen entscheiden.

Wie werden die Veranstaltungen im Norden denn bisher koordiniert?

kels Zurzeit ist es eher dem Zufall überlassen, ob man die Jahresplanung untereinander abspricht oder nicht. Wenn sich bei einem Treffen mit einer anderen Gruppierung das Gespräch ergibt, stimmen wir uns ab, aber oft ist das nicht der Fall.

Wie sieht Ihr Lösungsvorschlag aus?

kels Wir brauchen einen Eventkalender für den Düsseldorfer Norden. Der Sommer ist lang genug für alle Veranstaltungen. Und anstatt uns voneinander abzugrenzen, könnten wir durch gegenseitige Unterstützung die Veranstaltungen aufwerten. Es geht nicht um Kritik oder Schuldzuweisung - von einer besseren Kooperation zwischen den verschiedenen Sport- und Heimatvereinen würden letztlich doch alle profitieren.

(juch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Florian Kels: "Wir brauchen einen Event-Kalender für den Düsseldorfer Norden"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.