| 00.00 Uhr

Lichtenbroich
Weitere Schritte zum Siedlungsumbau

Lichtenbroich. Bis 10. November kann man Einwände und Wünsche zum Projekt am Volkardeyer Weges einbringen. Von Julia Brabeck

Die Verwaltung hat den Bürgern die Pläne für die Umgestaltung eines Wohngebietes in Lichtenbroich entlang des Volkardeyer Weges vorgestellt. Behandelt werden sollte eigentlich nur ein kleiner Bereich der 1950 erbauten Wohnsiedlung (Klein Korea) der Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft (Dübs). Denn nur für den Neubau der dortigen drei Mehrfamilienhäuser mit 54 Wohnungen und einer Seniorenwohnanlage mit 81 Wohneinheiten muss ein neuer Bebauungsplan aufgestellt werden. Die rund 90 Zuhörer nutzten aber die Gelegenheit, auch viele Fragen zur Umgestaltung der gesamten Siedlung mit ihren 212 Ein- und Zweifamilienreihenhäusern zu stellen. Dabei ging es besonders um die Beschaffung von Ersatzwohnungen, denn 81 Häuser im Südteil der Siedlung sollen abgerissen werden. Nach Möglichkeit wird den betroffenen Bewohnern von der Dübs innerhalb des Wohngebietes eine andere Wohnung angeboten. Vielfach wird der Ersatz aber als nicht gleichwertig empfunden, da die Mieter zum Teil sehr aufwendig ihre jetzigen Häuser ausgebaut haben.

Befürchtet wird auch, dass nach der Sanierung der restlichen Häuser die Mieten steigen werden. Niels Klein, vom Vorstand der Dübs, verspricht aber, weiterhin günstiges Wohnen im Quartier zu ermöglichen. Bisher liegt die durchschnittliche Miete pro Quadratmeter bei der Genossenschaft bei 5,79 Euro und soll später auf 6,25 Euro angehoben werden. "Fünf Euro geht einfach heute nicht mehr, aber wir werden keinen rauskündigen", sagt Klein.

Uneinig waren sich die Zuhörer, ob wirklich ein Bedarf für die Seniorenanlage bestehen wird. "Wir müssen jetzt ausziehen, damit für andere hier Wohnraum geschaffen wird", sagte eine Frau. Eine andere Zuhörerin begrüßte aber ausdrücklich die barrierefreien Wohnungen. "Dann kann man im Alter im Stadtteil wohnen bleiben."

Bis zum 10. November haben die Bürger noch Gelegenheit, ihre Einwände und Wünsche zu den Gebäuden entlang des Volkardeyer Weges an das Stadtplanungsamt in der Brinckmannstraße 5 zu richten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lichtenbroich: Weitere Schritte zum Siedlungsumbau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.