| 00.00 Uhr

Lierenfeld
Erste Marktschwärmerei hat eröffnet

Lierenfeld: Erste Marktschwärmerei hat eröffnet
Gastgeberin Jana Lang (r.) fand bei der Eröffnung immer mal ein bisschen Zeit für ihre Mitglieder wie Luda Liebe, die fleißig einkaufte. FOTO: anne orthen
Lierenfeld. Viel Zeit hat Jana Lang investiert, um genug Erzeuger und Mitglieder für das Projekt Marktschwärmer zu gewinnen. Von Nicole Kampe

Ein paar Becher hat Sonja Langner mit grünem Smoothie gefüllt, ein paar Schnittchen mit selbst gemachter Wildkräuterbutter geschmiert, die Luda Liebe gleich probieren muss. Ihre Bestellung hat Liebe schon im Körbchen verstaut, das sie sich von zu Hause mitgebracht hat. Eine ganze Liste arbeitet die Monheimerin gerade ab - Käse, Kartoffeln, Imker-Kaugummi und eine Wildkräutermischung, die sie an Sonja Langners Stand "Wilder Luxus" abholt. "Die Brennnesseln habe ich Ihnen separat eingepackt", sagt Langner, die vertragen sich nicht mit den anderen Kräutern.

Aus Köln ist Langner gekommen, zur ersten Marktschwärmerei in Düsseldorf auf den Factory Campus, die Jana Lang organisiert hat. 19 Erzeuger aus der Region hat sie eingeladen und mehr als 270 Mitglieder gewonnen, die bei Bauern, Imkern, Metzgern, Bäckern, Bier- und Weinhändlern direkt ihre Bestellung abgeben und am Markttag abholen. Ohne Zwischenhandel. Viel Arbeit ist das gewesen für die 28-Jährige, noch mehr Arbeit ist es am Eröffnungstag für die Gastgeberin.

Von Stand zu Stand springt Jana Lang, ihre Wangen sind ein bisschen rot, Schweißperlen stehen ihr auf der Stirn. Um kurz vor fünf steigt die Nervosität, noch nicht alle Produzenten sind da, das Wetter könnte ihr einen Strich durch die Rechnung machen. "Es muss nur trocken bleiben", sagt Lang, die schnell noch eine Weinkiste auf einem Tischtuch positioniert, damit der Wind es nicht wegweht. Und dann huscht sie wieder davon, begrüßt Mitglieder, empfängt Erzeuger und erklärt allen, die einfach mal gucken gekommen sind, das Konzept der Marktschwärmerei.

Einige Kölner sind an diesem Tag zu Gast in Lierenfeld, Nuray Avci zum Beispiel von Nu's Fermente. "Ich war schon bei einigen Schwärmereien", sagt Avci, wo sie in Milchsäure gegärtes Gemüse verkauft. Rettich, Kohlrabi, Möhren und Kimchi hat sie mitgebracht, serviert auf einer Scheibe Gurke. Ihre Stand-Nachbarin ist Merle Krüchten - eine Dattel-Expertin: Zu Aufstrich verarbeitet sie die Früchte in ihrer Dattelmanufaktur - ganz ohne Zucker, Sirup oder Öl. Die Idee kommt an bei den Kunden, die sich drängeln vor Merle Krüchtens Stand. Luda Liebe hat vorsorglich von zu Hause aus das komplette Dattel-Konfekt-Sortiment bestellt, bezahlt hat sie online. "Das ist so praktisch an der Marktschwärmerei", findet Liebe. In Ruhe kann sie am Rechner die vor allem regionalen Produkte aussuchen und bezahlen und muss sie nur noch abholen. "Und ich lerne die Erzeuger direkt kennen", sagt Liebe.

Umgekehrt schätzen auch die Lebensmittel-Produzenten den Kontakt zu ihren Kunden. Dieter Weinkauf und Karin Wolter von der Imkerei "Lecker Honig aus Düsseldorf" erreichen bei der Marktschwärmerei andere Menschen als morgens auf den klassischen Märkten. "Das hier ist sehr attraktiv für Berufstätige", findet Wolter, und auch die Online-Bestellung findet sie gut. "Wir sind zwar online, verkaufen aber keinen Honig dort", sagt sie. Weil Honig so schwer zu verschicken ist. Die Imker wollen wiederkommen. Jeden Dienstag soll die Schwärmerei nun auf dem Facotry Campus stattfinden, immer zwischen 17.30 und 19.30 Uhr. Perfekt für Irina von Osten, die am Campus gerade mit ihrem Mann ein Start-up gegründet hat und auf dem Heimweg noch ein paar Einkäufe erledigen kann. Auch wenn die Preise nicht ganz günstig sind. "Dafür ist die Qualität toll", sagt von Osten, die besonders gern am Käsestand genascht hat. "Der schmeckt toll", sagt sie. Hohe Erwartungen hat Jana Lang an sich gestellt, "und irgendwie wurde alles übertroffen", sagt sie erleichtert. Trocken ist es geblieben - zumindest bis zum Abbau. "Der strömende Regen war wie eine Befreiung", sagt die 28-Jährige, die in der nächsten Woche schon mehr Routine haben wird und hoffentlich genauso viele Kunden wie bei der Premiere.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lierenfeld: Erste Marktschwärmerei hat eröffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.