| 00.00 Uhr

Lierenfeld
Neuer Bezirksbeamter in Lierenfeld

Lierenfeld. Michael Mosel bildet ab 1. September ein Team mit Werner Niermann. Von Andrea Röhrig

Mit seinem Kollegen Werner Niermann bildet Michel Mosel ab 1. September das neue Team im Polizei-Bezirksdienst in Lierenfeld. Der 55-Jährige tritt die Nachfolge des gestorbenen Hans-Dieter Ludwig an. Bereits seit sechs Jahren bewirbt sich Mosel für den Bezirksdienst. Jetzt hat es endlich geklappt. Denn alleine schon durch sein ehrenamtliches Engagement - unter anderem ist Mosel Vorstandsmitglied beim Allgemeinen Bürgerverein Urdenbach (ABVU), dem größten Heimatverein im Düsseldorfer Süden - wird deutlich, dass der Neue den direkten Kontakt mit Menschen aus dem Viertel mag und pflegt.

Hauptaufgabe des Bezirksdienstes sind die polizeiliche Präsenz vor Ort und die Pflege von Kontakten zu Bürgern, Institutionen und Organisationen im jeweiligen Stadtteil.

Bevor Michael Mosel 1977 zur Polizei ging, standen auch zwei andere Berufe zur Disposition: Sportlehrer oder Fleischer. Vor allem Ersteres hätte den 55-Jährigen gereizt, denn er liebt den Sport in fast jeglicher Form. Doch zu der damaligen Zeit sei die Arbeitssituation für Lehrer eher schwierig gewesen, erzählt er. Und als er dann im ersten Anlauf die Aufnahmeprüfung bei der Polizei schaffte, war der Berufsweg vorzeichnet. Was er daran mag, Polizeibeamter zu sein? "Die Abwechslung; kein Tag ist wie der andere."

In seinen nunmehr 39 Jahren im Dienst hat er schon viele Positionen innegehabt: als szenekundiger Beamter für Fußballspiele, bei der Krad- und Radstaffel, im Einsatztrupp Kriminalität sowie im Schwerpunktdienst in der Polizeiinspektion Süd.

Doch seit einigen Jahren liebäugelt er mit dem Polizisten-Job als Bezirksbeamter, der am unmittelbarsten an den Menschen dran ist. "Drei Viertel meiner bisherigen Dienstzeit war ich als Polizist der Buh-Mann. Ich wünsche mir, dass das nun anders wird", sagte Mosel, der sich auf die neue Aufgabe freut.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lierenfeld: Neuer Bezirksbeamter in Lierenfeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.