| 00.00 Uhr

Lörick
Baubeginn für Hochbahnsteig Löricker Straße

Lörick. Bereits am 4. September beginnen die Arbeiten für den barrierefreien Ausbau der Haltestelle Löricker Straße. Das teilte die Rheinbahn auf Anfrage mit. Dabei werden die heutigen, versetzt angelegten Stationen parallel angelegt, um mehr Platz für den gesamten Umbau der Kreuzung zu schaffen. Geplant ist, die Autofahrer von der Hansaallee Richtung Böhlerstraße nicht mehr im Slalom über die Kreuzung zu schleusen, sondern über die Löricker Straße hinaus geradeaus über einen neuen Verkehrsweg zu leiten. Nach etwa 80 Metern werden sie dann über eine neue, signalgesteuerte Gleisüberfahrt zur Hansaallee, Richtung Böhlerstraße, zurückgeführt.

Das entspricht ganz den Wünschen der linksrheinischen Bezirksvertreter, die eine Verkehrsentlastung der vierarmigen Kreuzung schon lange im Sinn hatten. Bei der Vorstellung der Pläne für den Hochbahnsteig nutzten sie die Gunst der Stunde und regten den Umbau der Kreuzung an. Allerdings geht es nicht ohne Opfer, denn die Parkplätze an der Mündung Hansaallee/Schiessstraße werden wegfallen. Der Stichweg zur Wohnanlage und auch zu den Kleingärten bleibt. Für den Hochbahnsteig wird mit einer Bauzeit von elf Monaten gerechnet. Kosten: etwa drei Millionen Euro.

Der Hochbahnsteig an der Haltestelle "Nikolaus-Knopp-Platz" ist zwar soweit fertig, dass die Linie U75 dort wieder halten kann, doch bis voraussichtlich Ende Oktober sind laut Rheinbahn noch Anschlussarbeiten nötig. Demnächst soll er der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Arbeiten für den gesamten Platz sollen etwa Mitte November fertig sein.

(hiw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lörick: Baubeginn für Hochbahnsteig Löricker Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.