| 00.00 Uhr

Lörick
CDU-Politiker informiert sich in Demenz-WG

Lörick: CDU-Politiker informiert sich in Demenz-WG
Keine Berührungsängste: Thomas Jarzombek half mit, einen Apfelkuchen vorzubereiten. FOTO: Alessa Brings
Lörick. Pflegeberufe sollten lukrativer werden, wünscht sich Caritas-Pflege-Fachbereichsleiter Jörg Kador. Er lud zusammen mit Stephanie Agethen, Janina Korona und Wera Steffens, ebenfalls von der Caritas, den CDU-Bundestagsabgeordneten Thomas Jarzombek in die Hausgemeinschaften St. Benediktus ein. Sie suchten nicht nur das Gespräch mit dem Politiker, sondern zeigten ihm auch, wie die an Demenz erkrankten Bewohner leben und welchen Herausforderungen sie sich täglich stellen. Jarzombek zeigte sich während der Begehung angetan von den "hellen und freundlichen" Gemeinschaftsräumen und den großen Balkonen. Von Alessa Brings

Nach der Aufforderung von Jörg Kador setzte er sich in der Küche zwischen die Bewohner, die gerade einen Apfelkuchen vorbereiteten, und half mit. Während des Schneidens der Früchte merkte er, inwieweit sich die Krankheit Demenz auswirkt: Während ein Bewohner munter das Gespräch mit Jarzombek suchte, waren die anderen tief in ihren Tätigkeiten versunken. Eine weitere Aufgabe für den Bundestagsabgeordneten bestand darin, einer Pflegerin zu helfen: Eine Patientin musste von ihrem Bett gehoben und in den Rollstuhl gesetzt werden. Dabei hilft in der Hausgemeinschaft sein Stehlift, mit dem Menschen sitzend hochgehoben werden können. Die Anschnallgurte gewähren Sicherheit.

Kador sprach letztendlich den fehlenden europäischen Konsens an. Aufgrund einer anders geordneten Ausbildung darf beispielsweise keine bosnische Pflegekraft in Deutschland arbeiten. Ein nationenumfassendes Gesetz würde mehr sicher besetzte Stellen in der Pflege bewirken.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lörick: CDU-Politiker informiert sich in Demenz-WG


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.