| 00.00 Uhr

Lörick
Die Umbaupläne für das Lörick-Karree werden konkreter

Lörick. Im Lörick-Karree ist nicht mehr viel los. Nachdem der Supermarkt Kaisers seine Pforten geschlossen hat, sind auch einige der kleineren Läden, wie die Reinigung verschwunden. Mittlerweile haben sich die meisten Löricker mit dem schlechten Nahversorgungsangebot arrangiert. Viele sind aber unzufrieden und wünschen sich eine Neubelebung des Karrees. Pläne für ein solches Projekt gibt es schon länger. Auch ein Investor hat sich gefunden. Nun präsentierte das Stadtplanungsamt bei einer Bürgeranhörung die aktuellen Pläne.

Das alte Gebäude wird in zwei Phasen abgerissen und durch zwei neue ersetzt. Nicht nur die aktuellen Bestandsmieter werden dort ihre Räume bekommen, auch für weitere Kleingewerbetreibende, Arztpraxen, Büros oder auch Gastronomie wird Platz sein. Viele Anwohner werden sich über den neuen Supermarkt freuen. Des Weiteren wird es zweiunddreißig neue Wohneinheiten geben, einige davon auch gefördert. Seniorenratsvorsitzende Gisela Theuringer konnte bestätigen, dass auch seniorengerechte Wohnungen dabei sein werden. Vertreter des Wohnprojekts "Miteinander" wünschten sich, dass es auch Platz für Seniorenwohngruppen geben solle. Da dies jedoch in der Hand des Investors liege, könne er den Wunsch nur weitergeben, meinte Jan Stöfer, Bereichsleiter im Stadtplanungsamt. Besonders ein Aspekt bereitet den Anwohnern Sorgen. Wird sich die verkehrliche Belastung auf der Wickrather Straße erhöhen und wie wird die Parksituation aussehen? Parkplätze sind nicht in der Planung vorgesehen. Mit der Sperrung der Privatstraße werden sogar noch Plätze wegfallen. Stöfer, sieht da kein Problem. "Wir gehen davon aus, dass es keinen großen Verkehr geben wird." Viele würden zu Fuß oder mit dem Rad kommen. Da die Einfahrt zur bestehenden Tiefgarage auf die Südseite verlegt wird, rechnet er sogar mit weniger Verkehrsbelastung.

Nina Hartkopf, Inhaberin des Optikgeschäfts, dauert die Planung zu lange. Sie macht sich Sorgen, da auch hinter Böhler ein neues Wohngebiet mit Einkaufsmöglichkeiten entsteht. Dirk Göttgens, Projektverantwortlicher im Stadtplanungsamt, hat keine Bedenken. "Das ist eine ganz andere Klientel."

Noch bis zum 11. November haben interessierte Bürger die Gelegenheit, an der Planung mitzuwirken. Möglich ist dies beim Stadtplanungsamt an der Brinkmannstraße 5 und im Internet unter www.duesseldorf.de/stadtplanungsamt (unter dem Punkt Öffentlichkeitsbeteiligung). An beiden Stellen, wie auch im Büro des Investors im Lörick-Karree, sind zudem die aktuellen Planungsunterlagen zu begutachten.

(nes)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lörick: Die Umbaupläne für das Lörick-Karree werden konkreter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.