| 00.00 Uhr

Lörick
Johannes Adams ist der neue Oberst der Löricker Schützen

Lörick. Paul Adams hat sich 27 Jahre aktiv für die Löricker Schützenbruderschaft eingesetzt. Für seine Verdienste und sein Engagement im Offizierscorps wurde er während der Generalversammlung zum Ehrenoberst ernannt. "Bereits bei seiner letzten Wahl hatte er angekündigt, dass er sich 2018 zurückziehen will", sagt Schützenchef Thomas Hummelsbeck. "Wir haben die Zeit genutzt, um junge Mitglieder für die Arbeit im Offizierscorps zu begeistern." Die Suche sei erfolgreich gewesen, denn Paul Adams Sohn Johannes habe sich bereiterklärt, für das Amt des Obersten zu kandidieren. "Er wurde einstimmig gewählt und tritt in die Fußstapfen seines Vaters." Damit werde eine Familien-Tradition fortgesetzt. Denn: Johannes Adams ist nach seinem Großvater Hans, Oberst von 1968 bis 1980, und seinem Vater Paul, Oberst von 1998 bis 2018, der Dritte aus der Familie Adams, der das "wichtige Amt in der Bruderschaft bekleidet".

Auf der Tagesordnung standen auch die Vorbereitungen zum 150-jährigen Bestehen der Bruderschaft 2019. Festausschuss-Vorsitzender Dirk Waltemode gab bekannt, dass zum Beispiel alle Musikkapellen für die Umzüge an den Festtagen unter Dach und Fach seien. Darüber hinaus standen auch die turnusmäßigen Wahlen auf dem Programm. So wurde der zweite Chef Stephan Speit, Kassierer Achim Gerz, Schriftführer Marco Eisheuer und Platzmeister Heiner Honert wiedergewählt. Erstmals in den Vorstand eingezogen sind Tapani Dohm als zweiter Kassierer und Michael Fischer als Schießmeister.

Wie in jedem Jahr gab es auch diesmal bei der Generalversammlung eine Hutsammlung für einen karitativen Zweck. Dabei kamen 615 Euro zusammen. Sie werden dem ambulanten Kinderhospizdienst gespendet.

(hiw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lörick: Johannes Adams ist der neue Oberst der Löricker Schützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.