| 00.00 Uhr

Lörick
Mädchen spielen Hockey für Kinder mit Augenkrebs

Lörick. Mehr als 100 Mädchen aus ganz Deutschland - alle Jahrgang 2006 - werden wieder alles geben: beim zweiten "Elli Cup" im Düsseldorfer Hockeyclub. Elli - das ist das Maskottchen der KinderAugenkrebsStiftung mit einem großen Geheimnis: Elli hat ein Zauberauge, wie so viele Kinder mit Augenkrebs auch.

Die engagierten Hockeymädchen spielen seit gestern und noch bis zum morgigen Sonntag auf dem Gelände des DHC am Seestern für Kinder, die an Augenkrebs erkrankt sind. Mit der Benefiz-Aktion wollen sie auf die frühen Warnzeichen dieser besonders aggressiven Krebsart bei Kindern aufmerksam machen - der einzige Krebs, den man mit bloßem Auge selbst erkennen kann. Und sie möchten Mut machen, denn Hockey spielen - das geht auch mit einem Auge!

Beim ersten Elli-Cup im vergangenen Jahr hatten die jungen Mädchen 10.000 Euro mit Hilfe von Torpaten und Sponsoren eingespielt, das soll in diesem Jahr sogar noch gesteigert werden. "In diesem Jahr möchten sie die Summe toppen", sagt Monika König, die 2009 mit ihrem Mann Gregor die KinderAugenKrebsStiftung ins Leben gerufen hatte und seither Veranstaltungen initiiert, um damit auch Spenden für das Programm zur Früherkennung des Augenkrebses (Retinoblastom) zu sammeln.

Morgen um 13 Uhr ist dann das Endspiel, die Siegerehrung und Scheckübergabe. Besucher sind willkommen.

Weitere Informationen zu der Stiftung gibt es online unter der Adresse www.kinderaugenkrebsstiftung.de/

(mgö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lörick: Mädchen spielen Hockey für Kinder mit Augenkrebs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.