| 00.00 Uhr

Lörick
Neue Bobby-Car-Strecke für Kita-Kinder

Lörick: Neue Bobby-Car-Strecke für Kita-Kinder
Kinder, Eltern, Vertreter des Löricker Bürgervereins und Sparkassen-Filialdirektor Heinz Kotschmar (2.v.r.) freuen sich über die die neue Anlage. FOTO: Anne Orthen
Lörick. Der Förderververein der Kita Grevenbroicher Weg hat für die Finanzierung gesorgt. Von Ina Armbruster und Heide-Ines Willner

Lange war die Fläche zwischen Sandkasten und Fußballfeld für die Kinder der evangelischen Kindertagesstädte am Grevenbroicher Weg nicht wirklich zu gebrauchen. "Da das Gelände an dieser Stelle ein bisschen abschüssig ist, war dort vor allem bei Regen nur eine große Pfütze", sagt Kita-Leiterin Astrid Röhrig. Das hat sich nun geändert: Wo früher sandiger Boden war, ist eine Bobby-Car-Rennstrecke für die mehr als 40 Kinder entstanden.

"Die Eltern haben zunächst verschiedene Ideen diskutiert, aber die Möglichkeit zu schaffen, Bobby-Car, Dreirad oder Roller zu fahren, war recht schnell der Favorit", erklärt Alexandra Wittholt vom Förderverein der Kita. Für die Umsetzung holten sie den Garten- und Landschaftsbau-Betrieb Suthoff mit ins Boot, der vor einigen Jahren bereits den Fußballplatz geplant und gebaut hatte. Für das neue Projekt musste unter anderem die Rennstrecke gepflastert werden. Die Kosten von etwa 7700 Euro wurden durch Spenden finanziert. "Wir haben zwar bei den Eltern und Großeltern gesammelt, hätten die Kosten aber alleine nicht tragen können", sagt Wittholt. "Deswegen sind wir sehr froh, dass uns die Sparkasse und der Bürgerverein durch ihre Spenden unterstützt haben." Der fünfjährige Henrik hat die neue Rennstrecke bereits getestet und ist begeistert - und zwar nicht nur, weil er und seine Freunde sich dort austoben können. "In der Mitte ist sogar eine Insel mit Blumen, das sieht richtig schön aus." Ganz nebenbei lernen die Kleinen schon die ersten Verkehrsregeln kennen: "Das blaue Schild steht für Einbahnstraße, das heißt, dass wir nur in eine Richtung fahren dürfen", sagt Henrik stolz über sein Wissen.

Mit der neuen Anlage ist der Spielhof um einiges attraktiver geworden. Sie könnte auch als weiterer Baustein zur Gestaltung des Außenbereichs bezeichnet werden. Denn bereits 2011 haben die Kinder einen Belag für ihr Spielfeld bekommen und ein Jahr später zwei nagelneue Fußballtore, jeweils an den Ecken des Spielfeldes. Mit den Worten: "Jetzt können die Kinder echte Tortreffer landen, fliegen die Bälle nicht mehr über das Ziel hinaus", hatte der damalige Vorsitzende des Fördervereins, Andreas Spira, den Spendern gedankt. Denn auch seinerzeit hatte sich die Stadtsparkasse mit 2500 Euro an der Finanzierung beteiligt. Ebenso das Fitnessstudio Alma Oberkassel und der Landschaftsbauer Suthoff. "Mit den regulären Mitgliedsbeiträgen des Fördervereins wäre das alles nicht möglich gewesen", sagt Vorsitzende Alexandra Witthold.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lörick: Neue Bobby-Car-Strecke für Kita-Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.