| 00.00 Uhr

Ludenberg
Keine Parkplätze für Gartenkamp

Ludenberg. Einrichtung von fünf Stellplätzen in dem neuen Teil der Straße wäre zu teuer.

Die Bezirksvertretung 7 hatte die Verwaltung gebeten, zu überprüfen, ob die Stadt in dem neuen Teil der Straße Am Gartenkamp in Ludenberg nicht weitere Parkmöglichkeiten schaffen könne - insbesondere in dem zwischen den beiden Fahrbahnen gelegenen Grünstreifen und im Wendehammer.

Das lehnt die Verwaltung jedoch ab. Die Prüfung durch das Gartenamt habe ergeben, dass mit großer Wahrscheinlichkeit durch den Einbau von Parkplätzen und dem dafür notwendigen Eingriff in den Grünstreifen Schäden am Baumbestand, insbesondere im Bereich des Wurzelwerks, zu erwarten seien. Die Ahornbäume im Mittelstreifen hätten durch den erfolgten Straßenausbau bereits gelitten und vermutlich Schäden am Wurzelwerk davon getragen. Weitere Eingriffe in den Wurzelraum und eine Verkleinerung der offenen Grünfläche würde den Bäumen die weitere Standzeit erschweren und den Baumbestand gefährden.

Bei Beibehaltung des Status quo für Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen im Wendebereich (Umfahrung Richtung Bergische Landstraße) sind auf der für Lastkraftwagen mit Anhänger verbleibenden Umfahrungsfläche darüber hinaus keine Stellplätze ausweisbar - die Fläche werde in Gänze zur Umfahrung benötigt.

Denkbar wäre hingegen die Verlegung der Fahrfläche in den jetzt vorhandenen überfahrbaren Gehwegbereich. Es könnten so fünf Senkrechtparkplätze vor dem Grünstreifen entstehen - unter Berücksichtigung eines verbleibenden rund 2,5 Meter breiten Gehweges.

Die Kosten für diese Maßnahme würden sich auf rund 60.000 Euro belaufen, für die Anlieger würden keine Beiträge entstehen. Für eine Finanzierung stünden aber keine Haushaltsmittel zu Verfügung, "eine Umsetzung ist somit nicht absehbar", teilt die Verwaltung mit.

(arc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ludenberg: Keine Parkplätze für Gartenkamp


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.