| 00.00 Uhr

Mörsenbroich
Jobs für Arbeitslose im eigenen Quartier

Mörsenbroich. Rath (brab) Langzeitarbeitlosen, aber auch anderen Menschen ohne Beschäftigung, die über 26 Jahre alt sind, wieder eine Arbeitsstelle zu beschaffen, ist das Ziel eines Pilotprojekts, das Anfang Februar gestartet ist. "Wir wollen eine erste Anlaufstelle zum Thema Arbeit in Rath und Mörsenbroich sein", sagt Björn Süerkan von der Zukunftswerkstatt Düsseldorf. Er verspricht, eine individuelle Arbeit mit den Arbeitssuchenden. "Dabei geht es zuerst oft darum, ihnen zu einer festen Tagesstruktur zu verhelfen." Zudem gibt es Hilfe bei Bewerbungsunterlagen, Bewerbungs-coachings, PC-Kurse, Persönlichkeitstraining und die Unterstützung bei Behördenangelegenheiten.

Dabei sollen die Wege kurz gehalten werden. "Wir sitzen deshalb auch in Mörsenbroich in der Sieglitzstraße 41, also direkt in der Nähe unserer potenziellen Zielgruppe", sagt Süerkan. Mit seiner Kollegin Jana Petzoldt möchte er auch Kontakt zu großen Arbeitgebern im Quartier aufnehmen, um Angebote in der Nachbarschaft machen zu können. Das Projekt wird vom Bund und der EU gefördert und befindet sich in städtischer Trägerschaft. Die Laufzeit soll zunächst 2018 enden. Vorher soll es aber noch für Kooperationspartner Schulungen geben. "So kann das Wissen im Quartier bleiben", sagt Petzoldt.

Die Dienste der Beratungsstelle sind kostenfrei und sollen über bestehende Einrichtungen bekannt gemacht werden. Das Büro hat montags von 14 bis 16 Uhr und dienstags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Infos unter Telefon 0151 52429508.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mörsenbroich: Jobs für Arbeitslose im eigenen Quartier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.