| 00.00 Uhr

Niederkassel
Neue Parkplätze am Friedrich-Ring

Niederkassel. Vor vier Jahren von der BV 4 beschlossen, wurden die Stellplätze jetzt gebaut. Von Heide-Ines Willner

Am rechten Fahrbahnrand des Kaiser-Friedrich-Rings (vormals Apfelweide) wurden im Zuge der Neubauten Parkbuchten eingerichtet. Jetzt zog die linke, an einen Grünstreifen grenzende Straßenseite nach, sind die Bauarbeiten für die neuen Schrägstellplätze weitgehend abgeschlossen. In den nächsten Tagen soll die Fläche markiert werden.

Vor genau vier Jahren hatten sich die linksrheinischen Bezirksvertreter mehrheitlich (CDU und FDP) geeinigt, dass auf dem Randstreifen des Kaiser-Friedrich-Rings statt längs schräg geparkt werden sollte. Die CDU hatte den Antrag gestellt und ihn damit begründet, dass dort besonders an den Wochenenden verkehrswidrig geparkt werde. Die Einrichtung von Schrägparkplätzen sei auch nicht schwierig, weil für die notwendige Breite ein Teil des Grünstreifens abgetrennt werden könnte. Der Einschnitt in die große Wiese am Böschungsfuß der Theodor-Heuss-Brücke sei vertretbar.

Die Fraktionen von SPD, Grünen und Linken waren damit nicht einverstanden. Die Grünen störte die Versiegelung der Fläche, und die SPD wollte zunächst von der Verwaltung prüfen lassen, ob dort Parkplätze möglich sind. Die Verwaltung versicherte, dass sie das Planungsergebnis in der Bezirksvertretung vorstellen werde, was dann aber unterblieb. Stattdessen wurde mit dem Bau der Parkplätze begonnen. "So konnten keine weiteren Beschlüsse bezüglich der Gestaltung gefasst werden", sagte Grünensprecher Markus Loh. Er sei aber froh, dass die Versiegelung so gering wie möglich ausgefallen sei und es nun einen Radweg gebe. Es sollten aber zusätzlich Bäume gepflanzt werden. Am Mittwoch, 25. November, 15 Uhr, steht das Thema auf Antrag der Grünen in der Bezirksvertretung 4 zur Diskussion.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkassel: Neue Parkplätze am Friedrich-Ring


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.