| 00.00 Uhr

Niederkassel
"Niederkasseler Treff" stimmt auf Schützenfest ein

Niederkassel: "Niederkasseler Treff" stimmt auf Schützenfest ein
Hauptthema beim Niederkasseler Treff war natürlich das Schützenfest am nächsten Wochenende. FOTO: Andreas Endermann
Niederkassel. Viele Brauchtumsfreunde und andere Stadtteil-Bewohner feierten am Samstag auf dem Parkplatz "An der Apfelweide". Von Monika Götz

Ins Gespräch kommen, die Nachbarschaft einbinden, Vorurteile abbauen und auf das Schützenfest einstimmen - das sind einige der Ziele, die der St. Sebastianus Schützenverein Niederkassel mit Thomas Damm und Marc Klement als erster und zweiter Schützenchef beim alljährlichen Familienfest "Niederkasseler Treff" erreichen will: "Das ist schon Tradition."

Zu den Zutaten, die viele Besucher aller Generationen auf den Parkplatz An der Apfelweide locken, gehören schmissige, von DJ Ralf Lewald ausgewählte Hits, gegrillte Würstchen oder Steaks, süffiges Bier vom Fass und Cocktails. Ob Hugo, Caipirinha, Cachaca Laranja, Screwdriver oder ein alkoholfreies Mixgetränk - Tanja Klement, Stephanie Wokittel und Christa Pulm (Kompanie Fahnenschwenkergruppe und 3. Grenadiere) haben es drauf: "Wir haben vorher geübt. Das macht super viel Spaß." Und das schmeckt auch, wie Martina Lauringer-Hartwich bestätigt. Sie lebt in Nordfriesland, ist am Rhein zu Besuch und begeistert von der Stimmung in Niederkassel: "Die Menschen hier sind so gesellig, ganz anders als im Norden. Und der Caipirinha schmeckt auch."

Die Geselligkeit gefällt Kim Kramer ebenfalls. Sie kam mit der zweieinhalbjährigen Tochter Amelie, die sich mit anderen Kindern beim Ballspielen vergnügt. "Unsere Grundidee ist es, dieses Zusammentreffen mit Leben zu füllen", sagt ihr Partner Dirk-Andreas Hasenclever. Wie alle hinter diesem Fest-Programm stehenden Schützenvereins-Mitglieder, weiß der zweite Platzmeister: "Kinder sind die Zukunft. Wir müssen sie noch mehr einbeziehen." Thomas Damm und sein Team wollen beim nächsten "Niederkasseler Treff" noch "ein Schippchen drauflegen". Das haben die Schützenfrauen nicht nötig. Sie backen jedes Jahr Kuchen, die reißenden Absatz finden. "Die Käsesahnetorte war schnell ausverkauft", sagt Sybille Bramer, Regimentskönigin 2012/13. Das Selbstgebackene hat auch dem anwesenden Regimentskönigspaar Sebastian und Romina Marx sowie dem Jungschützenpaar Tobias Hüttemann und Nicole Hammer gut geschmeckt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkassel: "Niederkasseler Treff" stimmt auf Schützenfest ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.