| 00.00 Uhr

Niederkassel/Stadtmitte
Niederkasselerin führt als Waldfee durch "Hänsel und Gretel"

Niederkassel/Stadtmitte: Niederkasselerin führt als Waldfee durch "Hänsel und Gretel"
Kamelia Neumüller von der Musikschule Niederkassel moderiert als Waldfee das Konzert für Kinder ab drei Jahren im Stilwerk. FOTO: musikschule
Niederkassel/Stadtmitte. Eine kindgerechte und unterhaltsame Einführung in die Opernwelt verspricht die Musikpädagogin und Leiterin der Musikschule Niederkassel, Kamelia Neumüller, mit ihrer Kinderkonzert-Reihe zu dem Engelbert-Humperdinck-Klassiker "Hänsel und Gretel".

Sie selbst moderiert als märchenhafte Waldfee die konzertante Vorstellung von "Hänsel und Gretel" und führt mit farbenprächtigen Leinwandbildern und erzählerischer Spannung durch das musikalische Geschehen. Sänger (Sopran, Mezzosopran, Bariton) und Musiker (Klavier und Violoncello) präsentieren Ausschnitte aus der bekannten Oper.

Junge Talente der Ballettschule der Deutschen Oper am Rhein übernehmen unter Leitung der Choreografin Eva Zamazalová die Rolle der Engel in der Waldszene.

Die Nachfrage nach den Konzerten ist groß: Die beiden Oktober-Aufführungen im Bechstein-Konzertsaal (Stilwerk) an der Grünstraße 15 sind ausgebucht. Auch für die Konzerte am 14. und 28. November ist der Verkauf bereits gut angelaufen, es gibt aber für die Termine noch Karten. Der Besuch eignet sich laut Neumüller bereits für Kinder ab drei und bis zu zwölf Jahren. Das moderierte Konzert dauert circa eine Stunde und beginnt jeweils um 15.30 Uhr. Die Leiterin der Musikschule Niederkassel bezieht Kinder und Erwachsene auch aktiv in die Handlung mit ein.

Auch für Eltern von Kleinkindern bis drei Jahren hat Kamelia Neumüller ein spezielles Programm entwickelt: die "Baby"-Konzerte (jeweils ab 11 Uhr). Sie können mit ihren Kleinen Konzerte mit klassischer Musik von Komponisten wie Bach, Vivaldi, Mozart und Schubert besuchen.

Dem Kindesalter entsprechend hat sie klassische Kompositionen von Bach, Mozart und Schubert ausgewählt, die mit Querflöte, Violoncello, Gesang und Klavier auf der Bühne präsentiert werden und zum Beispiel von Luftballons und anderen visuellen Hinguckern speziell für Kinder ergänzt werden. Gymnastikmatten werden als Sitz- und Krabbelunterlage genutzt. Auch diese Konzerte sind bei vielen Düsseldorfern beliebt: Die beiden Oktober-Termine sind bereits ausgebucht, es gibt aber Tickets für den 14. und 28. November.

Tickets für die Konzerte kosten für Erwachsene zwölf, für Kinder sieben Euro und müssen reserviert werden (Kontakt: Bechstein-Centrum, Telefon 96081190, E-Mail duesseldorf@bechstein.de).

www.bam-konzerte.de

(semi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkassel/Stadtmitte: Niederkasselerin führt als Waldfee durch "Hänsel und Gretel"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.