| 00.00 Uhr

Niederkassel
Schützenparade bei bestem Wetter

Niederkassel: Schützenparade bei bestem Wetter
Die Parade zog gestern über die Niederkasseler Straße. Im Anschluss feierten viele Schützen und Bürger im Festzelt. FOTO: Andreas Endermann
Niederkassel. Die große Parade zog gestern beim Niederkasseler Schützenfest viele gut gelaunte Gäste an. In neuem Gewand präsentierten sich dabei die jüngsten Schützen. Die Matrosenanzüge gehören der Vergangenheit an. Von Nicole Esch

Geeint und in neuen Uniformen laufen die Pagen am Anfang der Parade der Niederkasseler Schützen an den Königspaaren vorbei. Die Jüngsten des Schützenvereins hatten im letzten Jahr beschlossen, ihre Matrosenanzüge abzulegen und die gleichen Uniformen wie ihre großen Kompaniekameraden zu tragen. Das kommt bei den Zuschauern gut an. "Die sehen doch wirklich niedlich aus", findet Dorothea Mertens. "Ich kann verstehen, dass den Kindern das vorher vielleicht doch zu altmodisch war."

Kaum sind die Pagen an den Königspaaren vorbeigezogen, rennen sie schnell zurück, um noch einmal mit ihren Kompanien zu defilieren. Mit dabei ist auch das neue Königspaar der Pagen, Paulina Vossen und ihr Begleiter Nicolas Brecl. Paulina hat sich am Samstag zur Königin geschossen. "Ich war richtig stolz", erzählte sie. Nicolas war sofort bereit, ihr Begleiter zu sein. "Ich wäre aber auch selber gerne König geworden", sagt er.

Beide freuen sich schon sehr auf ihre Aufgabe. "Das wird nicht viel Arbeit, wir müssen nur viel laufen und gut aussehen", gibt sich die 13-Jährige zuversichtlich. Obwohl Paulina und Nicolas bereits am Samstag gekrönt wurden, wird auch noch das alte Pagenkönigspaar, Paul Süßmilch und Gwen Lewald, bei der Parade geehrt. "Bisher hatte die Krönung der Pagen immer am Sonntag stattgefunden. Das wollten die Kinder anders haben", sagt Michaela Medzech, die sich um die Pagen kümmert. Jetzt hätten die jungen Schützen mehr Zeit, den Sonntag auf dem Kirmesplatz zu genießen. Natürlich erhalte das alte Königspaar trotzdem die verdiente Aufmerksamkeit.

Die große Parade bei bestem Wetter zieht viele gut gelaunte Gäste an. Nicht nur die Schützen dürfen sich über großen Jubel freuen, sondern auch der Polizist, der mit seinem Fahrrad vorbeifährt. Als Ehrengäste sind viele Vertreter befreundeter Vereine und der Tonnengarde dabei. Auch Politiker wie Angela Erwin, Rolf Tups und Thomas Jarzombek schauen sich den Zug an.

Nach der Parade feiern viele noch im Festzelt weiter. Dort erwartet die Besucher in diesem Jahr eine Überraschung. Erstmals gibt es am Ausschank das Alt der Traditionsbrauerei Füchschen. "Wir hatten vor zwei Wochen ein Treffen, da ist das Bier gut angekommen. Wenn die Qualität stimmt, sind die Leute auch bereit mehr zu zahlen", meint Schützenchef Thomas Damm. Der Tag endet mit dem Ball der Kompaniekönigspaare im Festzelt. Höhepunkt ist die Travestieshow von Les Papillons.

Noch zwei Tage feiern die Niederkasseler Schützen ihr Brauchtumsfest. Heute steht für jede Altersgruppe etwas auf dem Programm. Um 15 Uhr sind alle Senioren zum Kaffeeklatsch ins Festzelt eingeladen. "Das ist immer eine schöne Sache", sagt Damm. Auch die Jüngsten werden den Tag genießen, denn die Pagen bekommen einen Umschlag mit Fahrchips. "Und dann geht es ab", prophezeit Medzech. Später wird das Königsschießen der Jungschützen und des Regimentes die Vereinsbrüder in Aufregung versetzten. Der Abend gehört ganz der Jugend. Ab 20 Uhr werden die Jungschützen mit ihrem selbstgestalteten Programm im Festzelt die Besucher unterhalten. Im Anschluss wird das neue Jungschützenpaar gekrönt.

Höhepunkt des letzten Tages wird der Große Krönungsball um 20 Uhr sein. Nach der Krönung folgt der Große Zapfenstreich.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkassel: Schützenparade bei bestem Wetter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.