| 00.00 Uhr

Niederkassel
Tonnengarde hat ein neues Bauernpaar

Niederkassel: Tonnengarde hat ein neues Bauernpaar
Christoph Gollak und Anne Erning sind das neue Tonnenbauernpaar, Orfeo Partenzi und Fausta Conti Mica das Kindertonnenbauernpaar. FOTO: Andreas Bretz
Niederkassel. Der Karnevalsverein aus Niederkassel stellte gestern seine Tollitäten für die neue Session vor: Tonnenbauer wird Christoph Gollak, Bäuerin an seiner Seite Anne Erning. Auch das Kindertonnenbauernpaar wurde vorgestellt. Von Monika Götz

Die Antwort auf die Frage, wer in der kommenden Session als Tonnenbauernpaar die Tonnengarde Niederkassel vertreten wird, bleibt Jahr für Jahr bis zum letzten Augenblick ein streng gehütetes Geheimnis. Erst jetzt, rund um das traditionelle "Schlachtfest" mit dem Komiker Dave Davis und der Düsseldorfer Kultband De Fetzer und nach der Verabschiedung der amtierenden kleinen und großen Tonnenbauernpaare Niels Maisch und Franzi Unzeitig sowie Phil Becker und Marielle Rosalie Lederer, wurde es gelüftet.

Damit steht fest, dass die Erwachsenen der Tonnengarde ab sofort von Christoph Gollak und Anne Erning regiert werden. "Das ist eine tolle Truppe. Es macht viel Spaß, hier dabei zu sein", verrät die neue Tollität und lacht. Christoph Gollak genießt es, die Mütze mit den langen Federn auf dem Kopf zu tragen und weiß, was ihn erwartet - denn seine Ehefrau Anja Schnigge-Gollak war 2013 schon einmal die Tonnenbäuerin. Eltern und Kinder sind aktive Tonnengarde-Mitglieder, der Vater ist als ehemaliger erfolgreicher Leichtathlet dem Sport verbunden und obendrein leidenschaftlicher Fortuna-Fan.

Dass ihn Anne Erning im festlichen Dirndl mit dekorativem Schiffchen im Haar durch die Session begleiten wird, findet er großartig: "Sie ist eine schöne Tonnenbäuerin." Mit so viel Anerkennung bedacht, wird es Anne Erning nicht bereuen, Ja gesagt zu haben: "Ich war schon ein bisschen überrascht. Aber mein Mann und die Kinder haben mir zugeredet, und jetzt freue ich mich sehr auf diese Aufgabe", sagt sie. Die Rechtsanwältin ist als rheinische Frohnatur bekannt und lebt das in Niederkassel gemeinsam mit ihrem Mann Johannes und den drei Kindern unter anderem bei den vielseitigen Aktivitäten der Tonnengarde aus.

Mit der offensichtlich guten Stimmung des Tonnenbauernpaares ist auch Dino Conti Mica zufrieden. Der Geschäftsführer der Garde hat jedes Jahr "die Qual der Wahl", überlegt lange vor der Bekanntgabe der Namen, wer für die jeweilige Position geeignet ist: "Entweder suche ich erst sie, oder ihn - und dann die passenden Partner." Er weiß, dass die Überraschung bei den von ihm ausgewählten Kandidaten oft groß ist, "aber bisher waren alle immer gern dabei". Das gilt besonders für seine Tochter Fausta - die nun die Kinderbäuerin in der nächsten Session sein wird.

"Ich habe mir das immer gewünscht", erzählt die Elfjährige, die exotische Tiere wie Koalas und Flamingos und die Farbe Rosa liebt. Fausta ist in Niederkassel im karnevalistischen Umfeld groß geworden, hat ihre Mutter Anke als Düsseldorfs Venetia und ihre Schwester Flavia als Kinderbäuerin erlebt. Jetzt freut sich mit ihr Orfeo Partenzi. Der ebenfalls Elfjährige - an einem 11. geboren - bildet mit Fausta an seiner Seite das Kindertonnenbauernpaar. Auf die Frage, ob ihm die Bäuerin gefällt, antwortet er ein wenig verlegen mit einem überzeugenden "Ja". Auch Orfeo ist ein "Niederkasseler Jong", steht beim Unterricht im "Ceci" auf Biologie und Kunst und hat im vergangenen Jahr im Jungen Schauspielhaus Bühnenluft geschnuppert. Bei aller Liebe zum rheinischen Treiben aber wurde bei der Vorstellung des Kindertonnenbauernpaares an Faustas und Orfeos Wurzeln gedacht und in einem Mix neben der deutschen Hymne auch die italienische eingespielt. Schließlich gehören die Pflege von Traditionen und damit eine enge Verbundenheit zur Zielsetzung, die sich die Tonnengarde Niederkassel auf die Fahne geschrieben hat.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkassel: Tonnengarde hat ein neues Bauernpaar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.