| 00.00 Uhr

Oberbilk/Altstadt
44 neue Termine in Spee-Akademie

Oberbilk/Altstadt. Am Montag stellen die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Friedrich-Spee-Akademie, die ihren Sitz an der Willi-Becker-Allee hat, das neue Halbjahresprogramm vor. Es enthält 44 Termine aus sieben Themenbereichen und wendet sich an engagierte Personen, die aus dem aktiven Berufsleben ausgeschieden sind. "Die Friedrich-Spee-Akademie schafft ein Forum, Neues kennenzulernen, erworbenes Wissen weiterzugeben und anderen Menschen zu begegnen", sagt Ulrike Schneider, die das Programm mit Detlef Parr und Brigitte Göbels organisiert hat.

Unter der Rubrik "Politik/Gesellschaft" finden die Interessenten Termine wie "SOS Kinderdörfer" und "Vorsicht: Trick- und Taschendiebe". Ausflüge zum Wilhelm-Fabry-Museum Hilden und zur Suitbertusbasilika Kaiserswerth sind unter "Religion/Geschichte" zusammengefasst. Eine Lesung mit bekannten Düsseldorfer Frauen und eine Fahrt zur Mack-Kapelle Neuss gibt es unter der Kategorie "Kunst/Literatur". Zur Wahl stehen auch Info-Nachmittage über Hilfsmöglichkeiten beim Schlaganfall, Besichtigungen der Otto-Bittner-Produktionsstätte, eine Tour zum ISS-Dome sowie der Besuch einer Vorstellung in der Komödie Steinstraße.

Die meisten Termine der Friedrich-Spee-Akademie sind preisgünstig, weil die Beteiligten ehrenamtlich arbeiten. Zur Vorstellung des Programms laden die Organisatoren für Montag, 15 Uhr, in die Brauerei Am Goldenen Ring am Burgplatz 21 ein. Alle Termine, Teilnehmerkosten und die Anmeldemöglichkeiten sind auch online unter www.fsa-duesseldorf.de veröffentlicht. Dienstags und donnerstags kann sich auch unter Telefon 0211 99616506 informiert werden.

(lod)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberbilk/Altstadt: 44 neue Termine in Spee-Akademie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.