| 00.00 Uhr

Oberbilk
Blütenpracht des VHS-Biogartens verzaubert Hobbygärtner

Oberbilk. Es wird gerochen, gefühlt und geschmeckt. Bei der Führung "Blütenzauber im Garten", die der VHS-Biogarten in Kooperation mit dem Gartenamt durchführt, werden auch die Sinne angesprochen. Gärtnerin Gisela Redemann und die ehrenamtliche Mitarbeiterin Maria Exner möchten Hobbygärtnern die bunte Blütenvielfalt in dem Garten im Südpark vorstellen und hilfreiche Tipps und Tricks zeigen. Von Nicole Esch

Entspannt warten die zehn Teilnehmer auf den Beginn der Veranstaltung. Bei der starken Hitze kommt es ihnen entgegen, dass sie sich alles Wissenswerte über den Holunder unter dem Vordach des Gartenhauses anhören können. Redemann informiert die Hobbygärtner darüber, was man alles mit den Blüten und den Beeren machen kann. Exner ergänzt und glänzt mit mythologischem Hintergrundwissen. Neugierig probieren einige Teilnehmer die Beeren. Diese sollte man aber eigentlich nicht roh essen, betont Exner.

Weiter geht es in den Garten. Die Hobbygärtner haben so viele Fragen, dass es nicht richtig vorwärts geht. Peter Frank hat zwar keinen Garten, interessiert sich aber sehr für das Gärtnern. Auf seinem Balkon macht er öfters mal botanische Experimente. "Ich probiere gerne Vieles aus. Manches klappt, manches nicht", erzählt der Düsseldorfer. Als es zu den Bienenstöcken geht, entwickelt sich unter den Teilnehmern eine rege Diskussion über die Behandlung von Bienenstichen.

Überall verteilt wachsen diverse Kräuter. Diese interessieren Rafaela Schmücker ganz besonders. Sie arbeitet im pharmazeutischen Bereich und kennt die Pflanzen dort nur getrocknet. Zurzeit macht sie eine Ausbildung zur Kräuterfachfrau. "Es ist toll, die Kräuter hier frisch zu sehen", findet die Düsseldorferin. "Ich werde auf jeden Fall öfter hierher kommen." Schmücker ist beeindruckt von Exners Wissen und fragt sie nach weiteren Führungen und Kursen. Die ehrenamtliche Mitarbeiterin freut sich sichtlich über das Lob. Seit rund acht Jahren arbeitet die 56-Jährige im VHS-Biogarten. Ihren großen Wissensschatz hat sie sich erst in dieser Zeit erarbeitet. Sie ist zwar Biologin, "aber im Biologie-Studium macht man nicht viel mit Pflanzen", erzählt sie.

Der VHS-Biogarten ist im Sommer von Dienstag bis Freitag zwischen 10 und 18 und samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Das ganze Jahr über gibt es Vorträge, Seminare und Workshops zu den unterschiedlichsten Themen. Für alle Kleingärtner hat Redemann noch einen Tipp: Die Kursgebühren für einige Veranstaltungen werden vom Stadtverband übernommen, wenn der Teilnehmer Mitglied bei einem Düsseldorfer Kleingartenverein ist, der zum Stadtverband gehört.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberbilk: Blütenpracht des VHS-Biogartens verzaubert Hobbygärtner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.