| 16.54 Uhr

Kolumne Die Woche in den Stadtteilen
Die falsche Debatte über Oberbilk

Meinung | Oberbilk. Letztens in der Sitzung der Bezirksvertretung 3. 

Liebe Politiker der Bezirksvertretung 3,

in Ihrer Sitzung am Dienstagabend musste ich als Besucherin schweigen und zuhören, wie Sie sich gut 45 Minuten über den Begriff "Maghreb"-Viertel unterhielten und immer wieder betonten, diesen Namen noch nie in Bezug auf den Ort in Oberbilk gehört zu haben, der vor kurzem Schauplatz einer polizeilichen Groß-Razzia war. Einer von Ihnen sprach über den Pfefferminztee, den er schon des Öfteren dort getrunken habe, ein anderer sagte, dass er dort schon oft spazieren gewesen und nie behelligt worden sei. Einer sprach darüber, wie kostengünstig man zum Beispiel Fisch an diesem Abschnitt der Ellerstraße bekommen könne.

Die Medien wurden ob ihrer Berichterstattung beschimpft, vor allem dafür, den Begriff Maghreb-Viertel statt "Klein-Marokko" zu verwenden, unter anderem auch deswegen, weil der Ort nur ein paar Straßen umfasse und somit kein Viertel sei. Die Polizei wurde dafür kritisiert, mit ihrer Razzia nur eine Show aufgeführt zu haben, da schon am Tag darauf fast alle, die mit auf die Wache genommen worden waren, auf freien Fuß gesetzt wurden.

Doch eine wirklich konstruktive Äußerung hat es in diesem langen Gespräch eigentlich nur einmal gegeben, als Dietmar Wolf von den Grünen anregte, doch mal gemeinsam den Arbeitskreis "Ellerstraße" zu besuchen und den Dialog zu suchen, zum Beispiel mit dem Jugend- und Sozialamt, um zu schauen, was die Stadt bereits vor Ort unternimmt und wo es eventuell Nachholbedarf gibt. Aber in den ausufernden Bemerkungen über den Fisch, den Pfefferminztee und "Maghreb" ging diese Anregung unter.

Lieber Herr Bezirksbürgermeister, ich komme Ihrer Bitte, nie wieder den Begriff Maghreb-Viertel zu verwenden, gerne nach, wenn Sie und die anderen Bezirkspolitiker sich nicht mehr übermäßig mit Begriffen, sondern mit den Problemen und Herausforderungen in Oberbilk beschäftigen.

Semiha Ünlü.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kolumne Die Woche in den Stadtteilen: Die falsche Debatte über Oberbilk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.