| 00.00 Uhr

Oberbilk
Eine "Lichtmaschinerie" zum Ausprobieren

Oberbilk. Die Mitmach-Ausstellungen für Kinder und Jugendliche sind das Herzstück des Vereins "Aktion und Kultur mit Kindern" (Akki), der vor 30 Jahren gegründet wurde. Nun steht die nächste für Kinder ab fünf Jahren an, die an diese Tradition anknüpft: "Eine Lichtmaschinerie". Mit Pedalen und Kurbeln können die Kinder die Installation aus Rädern und Hebeln in Bewegung setzen, die dann für Getöse und Gerappel sorgt. Man sieht Lichtbilder und Spiegel, Leuchten und Laternen, farbige Folien, Schattenrisse und Projektionen. Dabei soll die Neugier der Kinder an der Mechanik geweckt werden, spielerisch zum Beispiel Hebelgesetze und Kraftübertragung kennengelernt werden. Die jungen Besucher können die Apparaturen auch weiterentwickeln, zum Beispiel neue Lichteffekte schaffen. Von Semiha Ünlü

Die Mitmach-Ausstellung an der Siegburger Straße 25 im Südpark wird am Samstag, 31. Oktober, eröffnet (18 bis 21 Uhr; Eintritt frei). Danach kann die "Lichtmaschinerie" noch bis zum 26. Februar 2016 ausprobiert werden. Der Eintritt kostet pro Person vier Euro, Gruppen ab fünf Personen zahlen pro Teilnehmer 3,50 Euro, Familien zehn Euro. Für Schul- und Kita-Gruppen gibt es gesonderte Öffnungszeiten: montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr und nur nach Voranmeldung unter der Telefonnummer 5072772. Familien und andere Besucher können die Mitmach-Ausstellung an der Siegburger Straße - nahe der Mitsubishi-Electric-Halle - werktags in der Zeit von 10 bis 17 Uhr besichtigen. Geschlossen bleibt die Ausstellung an folgenden Tagen: 19. bis 26. Dezember, 31. Dezember 2015 bis 2. Januar 2016 sowie 4. bis 8. Februar 2016.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberbilk: Eine "Lichtmaschinerie" zum Ausprobieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.