| 00.00 Uhr

Oberbilk
Friedrich-Spee-Akademie feiert 20. Geburtstag

Oberbilk. "Akademie der zweiten Lebenshälfte", nennt sich das Team rund um die Friedrich-Spee-Akademie. Jährlich bieten die Mitarbeiter ein vielseitiges Programm mit Führungen, Vorträgen und Ausflügen rund um Stadt, Geschichte, Theologie, Kunst und Kultur an.

Zu den Highlights gehören in diesem Jahr etwa die Tagestour zum Schloss Augustusburg, eine Fahrt zum mittelalterlichen Weihnachtsmarkt nach Siegburg, verschiedene Lesungen und Museumsbesuche und eine Führung durch die Seniorenresidenz Rosenhof. "Seit ich 70 geworden bin, schicken die mir jedes Jahr eine neue Hochglanzbroschüre. Jetzt gucken wir uns das einfach mal an", sagt Brigitte Göbels, Schatzmeisterin der gemeinnützigen Organisation.

Erika und Günther Ebbert nehmen bereits seit Jahren an diesen Ausflügen teil, waren schon bei Führungen in Schneidereien, Konfitürenfabriken und in einem Krematorium in Holland dabei. Nur eines hat Günther Ebbert zu bemängeln: "Wenn es hochkommt, sind wir mal vier Männer. Selbst bei technischen Themen wie einer Automobilfabrik kommen kaum Männer."

Eine Lesung mit Musik zum Thema "Wahnsinnig - diese Opernfrauen" gibt es am 18. Januar 2017 im Maxhaus an der Schulstraße. Am 27. Oktober findet eine Jubiläumsfeier statt, bei der der ehemalige Vizekanzler Franz Müntefering die Festrede halten wird.

Weitere Informationen gibt es unter www.fsa-duesseldorf.de oder unter Telefon 99616506.

(stt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberbilk: Friedrich-Spee-Akademie feiert 20. Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.