| 00.00 Uhr

Oberbilk
Gesundheitsamt informiert zum Thema Essstörungen

Oberbilk. Zu dick, zu dünn, auf jeden Fall aber nicht perfekt. Für viele vor allem junge Menschen ist das ein Problem, das schnell zu ernsten psychischen Schäden führen kann. Deshalb findet im Rahmen der Reihe "Forum seelische Gesundheit" am Mittwoch, 3. Februar, von 17.30 bis 19 Uhr im Saal 2 der Volkshochschule am Hauptbahnhof, Bertha-von-Suttner-Platz 1, eine Veranstaltung zum Thema "Pubertät und Essstörungen" statt.

Essstörungen gehören im Jugendalter zu den häufigsten chronischen Gesundheitsproblemen. Insbesondere Mädchen in der Pubertät sind anfällig für Magersucht, Bulimie und Binge Eating. Die Referentinnen geben Hinweise für diese wichtige Entwicklungsphase, informieren über Zusammenhänge und vermitteln Anregungen für eine gesunde Entwicklung.

Die inhaltliche Gestaltung übernehmen Thea Herrmann von der Frauensuchtberatungsstelle BerTha F. und Martina Sandkuhl von ProMädchen, Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen. Alle Interessierten, insbesondere auch Eltern, sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nähere Auskünfte erteilt Elke Wirmann, Psychiatriekoordinatorin im Gesundheitsamt, Telefon: 8994965. Das "Forum Seelische Gesundheit" informiert regelmäßig zum Thema psychische Erkrankungen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberbilk: Gesundheitsamt informiert zum Thema Essstörungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.