| 00.00 Uhr

Oberbilk
Grünes Licht für 400 Wohnungen in Oberbilk

Oberbilk. Die Politiker der Bezirksvertretung 3 haben sich einstimmig für die Pläne eines Investors zum Wohnungsbau an der Mindener Straße ausgesprochen. Auf dem Oberbilker Areal will der Immobilienentwickler Vivawest, der in Düsseldorf bereits etwa 3000 Wohnungen bewirtschaftet, 400 Wohnungen in zehn Gebäuden bauen. Auf dem rund 33.000 Quadratmeter großen Areal sollen auch ein Kindergarten und ein Park mit Spielplatz entstehen. Von Semiha Ünlü

Die Pläne sehen eine Mischung aus barrierefreien Zwei-, Drei- und Vier-Zimmer-Wohnungen vor, die zwischen 55 und 110 Quadratmeter groß sind und somit für Singles, Paare und Familien geeignet wären. 40 Prozent der Wohnungen sollen öffentlich gefördert oder preisgedämpft sein und zum Beispiel Flüchtlingen und Menschen mit Wohnberechtigungsschein die Möglichkeit für preisgünstiges Wohnen im Stadtteil bieten. Die übrigen Wohneinheiten sollen nach Angaben des Immobilienentwicklers Vivawest frei finanziert werden.

Die Kindertagesstätte auf dem Oberbilker Grundstück soll Platz für vier Spielgruppen mit 80 Plätzen bieten und mit einem großzügigen Außenbereich ausgestattet werden. Die Pläne sehen auch einen zentralen Spielplatz, Bänke und einen Park vor.

Die Kosten für die Mehrgenerationen-Anlage liegen nach Angaben des Immobilienentwicklers bei rund 70 Millionen Euro. Bis Sommer 2022, so die Pläne, sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein und die Wohnungen nach und nach bezogen werden.

Das zu bebauende Gelände liegt an der Grenze zwischen Oberbilk und Flingern-Süd und ist verkehrstechnisch gut angeschlossen. So sind in der Nähe die U-Bahn-Station Ellerstraße, die Straßenbahn-Haltestelle Oberbilker Markt und die Kruppstraße beziehungsweise Bundesstraße 8. Nahversorgungsmöglichkeiten gibt es auch, unter anderem an der benachbarten Kölner Straße.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberbilk: Grünes Licht für 400 Wohnungen in Oberbilk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.