| 00.00 Uhr

Oberbilk
Prozess um Bestechung eingestellt

Oberbilk. Eingestellt wegen "geringer Schuld" hat das Amtsgericht gestern einen Bestechungsprozess gegen einen 29-jährigen Autofahrer. Nach einer Tempokontrolle in Oberbilk soll er im Dezember 2016 zwei Polizisten Bargeld angeboten haben mit den Worten. "Geld ist Macht!" Er gab gestern aber an, in der Diskussion um eine frühere, noch offene Geldstrafe und eine Beschlagnahme seines Bargeldes von fast 3500 Euro habe er die Beamten "bloß gefragt", wie viel Geld sie denn insgesamt wollten. Die Polizisten waren von einem Bestechungsangebot ausgegangen, hatten ihn angezeigt. Im Prozess konnten die Polizisten jetzt aber diverse Details der damaligen Abläufe nicht mehr präzise schildern. Die Richterin hat daraufhin das Verfahren ohne Auflagen eingestellt.
(wuk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberbilk: Prozess um Bestechung eingestellt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.