| 00.00 Uhr

Kultur
Symbolische Aktion für Flüchtlinge

Oberbilk. Ökkes Yildirim (l.), Oberbilker Büdchenbesitzer und Künstler, hat es wieder getan: Er hat etwas in die Bäume an der Ecke Flügel-/Linienstraße gehängt. Dieses Mal sind es keine Hampelmänner, sondern bunt bemalte und dekorierte Stühle. Damit will der gebürtige Kurde Flüchtlingen in der Stadt zeigen, dass sie willkommen sind und Platz nehmen können. Mehr als 60 Stühle hat Yildirim dafür von Düsseldorfern gestellt bekommen, viele sind von Kindern gestaltet worden. Bei der Installation, die Teil des "40 Grad Urban Art Festivals" ist, bekam er gestern Morgen professionelle Hilfe von Industriekletterer Philipp Neugebauer.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kultur: Symbolische Aktion für Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.