| 00.00 Uhr

Oberkassel
Die Talente des TC Oberkassel

Oberkassel. Merlin Schwertner gewann die Bezirksmeisterschaften für die Oberkasseler. Von Falk Janning

Patrick Bauer war voll des Lobes über seinen neuen Schützling: "Wir wissen, was wir an Merlin haben, er wird uns in der neuen Saison auf jeden Fall weiterhelfen", sagte der Trainer nach dem Bezirksmeisterschaftsfinale, das Merlin Schwertner gegen seinen Vereinskameraden Tobias Hülsen mit 3:6, 6:2, 10:7 gewann. Der 25-Jährige wechselte zu dieser Saison vom TC Grunewald aus der 2. Verbandsliga an den Kaiser-Friedrich-Ring. Dort soll er die Herren-Mannschaft stabilisieren helfen, die von der Niederrheinliga in die 1. Verbandsliga abgestiegen ist. Er wird an den Positionen zwei bis vier spielen.

Mit Begeisterung verfolgten die Zuschauer bei der Bezirksmeisterschaft die zum Teil hochklassigen Auseinandersetzungen der Herren-Konkurrenz, die Schwertner dominierte. In den ersten drei Runden hatte der Oberkasseler gegen Youri Wurring vom TuS Breitscheid (6:1, 6:1), Claas Neidlein vom Unterbacher TC (6:1, 6:0) und gegen Jonathan Pünder vom TC Oberkassel (6:1, 6:3) keine Probleme. Im Halbfinale setzte er sich dann in drei Sätzen gegen Kevin Hermes vom DSC 99 durch (1:6, 6:1, 10:5). Und auch in dem spektakulären Finale gab es eine knappe Entscheidung im Match-Tie-Break: Schwertner gewann gegen seinen Mannschaftskameraden Tobias Hülser erst im dritten Satz.

Eine Überraschung war in dem Wettbewerb das frühe Ausscheiden von Vorjahressieger Christoffer Kleindienst (TC Oberkassel), der im vergangenen Jahr mit dem TCO noch in der Niederrheinliga gespielt hatte und nach dem Abstieg in diesem Jahr in der 1. Verbandsliga antritt. Bereits in der ersten Runde war für ihn Schluss. Tim Haberstock, der für den DSC 99 in der 2. Verbandsliga an Position ist, gewann mit 7:6, 6:4.

Bei den Damen setzte sich Luise Kettner vom DSC 99 die Krone auf. Die 15-Jährige startete als ungesetzte Spielerin und sorgte vor allem durch ihre Leichtigkeit und Souveränität für Aufsehen. Im Finale gegen Denise Bräuer vom TC Erkrath setzte sie sich mit 6:0, 6:0 durch. Auch die Siege auf dem Weg ins Endspiel waren ihr extrem leicht gefallen. Sie verlor keinen einzigen Satz auf dem Weg zum Bezirksligathron.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberkassel: Die Talente des TC Oberkassel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.