| 00.00 Uhr

Oberkassel
Frau macht Kinder reisetauglich

Oberkassel. Ekaterina Arlt-Kalthoff ist Mutter, Geschäftsfrau und seit zwei Jahren Chefin eines Unternehmens, dessen Angebot vor allem junge Eltern gern in Anspruch nehmen. Ekaterina Arlt-Kalthoff ist nämlich Mami Poppins, ohne fliegenden Schirm zwar, aber mit vielen guten Ideen.

Im April 2015 startete sie mit ihrem Kinderwagen-Verleih, den sie Mami Poppins taufte. Eine Marke hatte sie damals im Sortiment mit drei verschiedenen Modellen. Ihr Konzept: Gebrauchte Kinderwagen kaufen, sie reparieren und gründlich reinigen lassen und an Eltern vermieten - sechs, zwölf, 24 Monate oder auch länger. Inzwischen sind etliche Marken dazugekommen, ebenso Standorte in Berlin, Stuttgart und Lübeck. Und weil der Bedarf bei Eltern so groß ist, hat sie auch ihr Angebot erweitert.

Nicht ungelegen kam für Mami Poppins dann die Anfrage, das Familienreiseportal "kidsaway.de" zu kaufen. Bedenkzeit brauchten sie und ihr Mann Axel Kalthoff entsprechend wenig, aus dem Kinderwagenverleih ist also nun ein Reiseausstatter für Familien mit Baby und Kind geworden. Vor allem für kurze Mietzeiträume - für Reisen eben, Städtetrips oder den Abenteuerurlaub. Dabei gibt es alles, was Familien mit Kindern brauchen: Handliche Reise-Kinderwagen, fluggeeignete Autositze, spezielle Flugsicherheitsgurte, Reisebetten - "der Zusammenschluss von Kidsaway und Mami Poppins war für uns logisch und passt einfach perfekt", sagt Arlt-Kalthoff.

Inzwischen kann man bei Arlt-Kalthoff Kinderwagen und Co. nicht mehr nur mieten. Eltern, die sich in ein gemietetes Modell verliebt haben, können es in der Regel auch kaufen - die bereits bezahlte Miete wird verrechnet. Oder sie entscheiden sich direkt für den Kauf und wollen den Buggy oder den Kindersitz vorher einfach mal austesten.

(nika)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberkassel: Frau macht Kinder reisetauglich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.