| 00.00 Uhr

Oberkassel
Gemeinsames Singen auf dem Weihnachtsmarkt

Oberkassel. Der Barbarossaplatz hat in diesem Jahr wenig Weihnachtliches zu bieten. Während er im Dunkeln liegt, "leuchtet" in diesem Jahr allein der Weihnachtsmarkt auf dem Werner-Pfingst-Platz. Nach 25 Tagen unterhaltsamem Programm für Kinder und Erwachsene, ist am Mittwoch wieder ein Höhepunkt zu erwarten. Von Heide-Ines Willner

Denn auch der Veranstalter, die Kaufleute von "Wir in Oberkassel", schließen sich der Hilfsaktion "Düsseldorf setzt ein Zeichen" an. So stimmen sie um 17 Uhr gemeinsam mit den Weihnachtsmarktbesuchern die weltbekannte Hymne der Gruppe Koreana "Hand in Hand" an. "Außerdem haben wir zahlreiche Bedürftige und Flüchtlinge aus dem linksrheinischen Düsseldorf in unser Weihnachtsdörfchen eingeladen", sagt Vorsitzende Birgit Neisser. "Gleichzeitig rufen wir alle Bürger dazu auf, das Lied um 17 Uhr kräftig mitzusingen."

Noch bis zum 23. Dezember läuft der 14. Oberkasseler Weihnachtsmarkt "Op de angere Sit". Birgit Neisser: "Seit dem 19. November haben ihn inzwischen tausende Besucher genossen." Bis zum Schluss werden aber noch zahlreiche Aktionen angeboten. Am Donnerstag zum Beispiel feiere die Tonnengarde um 18 Uhr ihr Jahresabschlusstreffen auf dem Weihnachtsmarkt.

Neben Kasperletheater, Stockbrotbacken, Kinderkino und dem Besuch des Nikolauses, wird auch der 3. Dezember in Erinnerung bleiben. Den Abend hatte der Chor der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule unter der Leitung von Thorsten Göbel eingeläutet. Danach gab's "Christmas meets Swing" mit Malou von den Töchtern Düsseldorfs. Nach dem Stockbrotbacken mit der Bäckerei Puppe, empfing der Vorstand von "Wir in Oberkassel" die eigenen Mitglieder und nicht zuletzt die Baumpaten. Denn ohne deren Spenden würde es keine "leuchtende Luegallee" geben, die Bäume nicht mit Lichterketten geschmückt sein. "Die Beleuchtung der Platanen ist sehr kostenintensiv", sagt Vize-Vorsitzender Manfred Simon. "Die Platanen werden jährlich gestutzt, deshalb müssen die Lichterketten jedes Mal entfernt werden, um sie im folgenden Jahr wieder zu installieren. Wir hoffen auf weitere Baumpaten in 2016."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberkassel: Gemeinsames Singen auf dem Weihnachtsmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.