| 00.00 Uhr

Oberkassel
Gymnasiasten proben für Konzert

Oberkassel. Schüler des Cecilien-Gymnasiums und der Japanischen Internationalen Schule Düsseldorf präsentieren sich heute Abend beim Konzert der Reihe "Ceci goes Classic". Von Bernd Schuknecht

Liebhaber anspruchsvoller Musik sollten den Termin am heutigen Freitag, 29. April, keinesfalls versäumen. In der Reihe "Ceci Goes Classic" präsentieren ab 19 Uhr Schüler des Cecilien-Gymnasiums sowie dessen Partnerschule, der Japanischen Internationalen Schule Düsseldorf, ihr musikalisches Können auf der Bühne des Niederkasseler Gymnasiums. "Unter den 15 teilnehmenden Schülern können alle Erfolge bei Regional- oder Landes-Wettbewerben vorweisen, und einige haben sich bereits definitiv für eine professionelle Karriere nach der Schule entschieden", sagt Sebastian Schnabel, der das Konzert organisatorisch betreut und der mit diesem 15. Konzert an die Erfolge und Klasse der Vorjahreskonzerte anknüpfen will. Im Publikum werden neben den Eltern und Freunden der zwei Schulen auch japanische wie deutsche Ehrengäste aus dem politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben Düsseldorfs erwartet.

Jüngstes Mitglied unter den Ausführenden ist Nanako Mitsubori (Jg.5 der Japanischen Internationalen Schule) mit Klavier-Werken von Mozart (Sonata in F-Dur KV 332, Allegro) und Chopin (Walzer Nr. 14 e-Moll op. posth.).

"Das Klavier bildet eindeutig einen Schwerpunkt des Konzerts, von daher ist eine Auswahl mit Chopin, Mozart und Beethoven auch nicht verkehrt, aber es stehen auch moderne Stücke wie etwa von Aaron Copland auf dem Programm", sagt Schnabel und betont die Offenheit des Programms, bei dem es für jeden auch Neues zu entdecken geben soll.

So spielt Jana Dannenberg (Jg.12 des Ceci-Gymnasiums) auf ihrer Mandoline gemeinsam mit Duo-Partnerin Nicola Stock Zupfmusik aus dem Spät-Barock von Emanuele Barbella (Alla maniera Sicilliana, Alla Venezia). "Mit sechs Jahren habe ich damals am Instrumentalkarussell der Clara-Schumann-Musikschule teilgenommen, habe ein halbes Jahr alle möglichen Instrumente ausprobieren können, und habe mich schließlich bei der Mandoline am wohlsten gefühlt", erklärt die 18-Jährige ihre Vorliebe für ein Instrument, das ansonsten eher in der Folkmusik anzutreffen ist. Ein Musikstudium möchte sie jedoch nicht aufnehmen. "Ich werde allerdings mein Engagement im Landes-Zupforchester NRW und mein Spiel im Duo auf jeden Fall beibehalten", erklärt Dannenberg.

Pianist Leander Ruprecht, der Unterricht in Kompositionslehre in Düsseldorf bei Christian Banasik und David Graham nimmt, hat als Jungstudent der Essener Folkwang-Universität bereits für sich die beruflichen Weichen für eine musikalische Zukunft gestellt. Im Konzert präsentiert er Kompositionen / Kurzgeschichten (1986/92) seines Lehrers Christian Banasik (Jahrgang 1963) und dehnt damit das musikalische Spektrum des Konzertabends bis in die musikalische Gegenwart aus. "Bei neuer Musik interessiert mich maßgeblich das Ausloten neuer Ausdrucksmöglichkeiten sowie die prinzipielle Offenheit bei der Klangerzeugung", erklärt der 16-jährige Ceci-Schüler der 11. Jahrgangsstufe.

Karten (7,50 Euro/Erwachsene, 4 Euro/Schüler) für den Konzertabend gibt es heute ab 18 Uhr auch noch an der Abendkasse.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberkassel: Gymnasiasten proben für Konzert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.