| 00.00 Uhr

Oberkassel
Kaufleute wollen keinen neuen Standort für Markt

Oberkassel. Die Verwaltung hatte versprochen, herauszufinden, warum der Zustand des Werner-Pfingst-Platzes ein Stein des Anstoßes ist. Anders als angekündigt, wurden die linksrheinischen Bezirksvertreter in ihrer jüngsten Sitzung aber nicht über die Ergebnisse informiert. Daher stellte die Fraktion der Grünen einen Antrag, die Verwaltung darum zu bitten, nach alternativen Standorten für den Oberkasseler Weihnachtsmarkt zu suchen und diese in einer der nächsten Sitzungen vorzustellen. Denn der Weihnachtsmarkt, der nach Fertigstellung der Tiefgarage auf seinen angestammten Platz vor das Bezirksrathaus (später Werner-Pfingst-Platz) zurückkehrte, wird für den Zustand des Platzes verantwortlich gemacht. "Weihnachtsmarkt und Rasen vertragen sich nicht", so Tobias Kühbacher (SPD).

Der Antrag aber hatte keinen Erfolg, weil laut Stadt der Veranstalter, die Kaufleute von "Wir in Oberkassel", für die Suche nach einem anderen Standort zuständig sei: "Erst wenn diese einen neuen Ort wollen und vorschlagen, wird die Verwaltung in die Planungen einbezogen." Grünen-Sprecher Markus Loh: "Wir können sie doch beauftragen, Vorschläge zu machen und mit den Veranstaltern zu sprechen." Die CDU-Fraktion winkte ab. Sven Holly: "Wir wollen uns nicht einmischen." Der Veranstalter müsse sagen, ob und was er wolle, danach prüfen wir es."

Manfred Simon, Vize-Vorsitzender von "Wir in Oberkassel", teilte auf Anfrage mit, dass "wir auf dem Werner-Pfingst-Platz bleiben wollen". Es gebe viele Möglichkeiten für eine Verbesserung wie Pflastern oder nach dem Abbau des Weihnachtsmarktes jeweils Rollrasen zu verlegen. Die Bezirksvertreter hatten sich übrigens in ihrer Februarsitzung ebenfalls für Rollrasen entschieden, "weil der sofort grün und kurzfristig nutzbar ist".

Die Kaufleute gehen davon aus, dass die Kosten dafür die Stadt nicht überfordern würden. "Wir haben vor der Tiefgarage 2500 Euro reine Miete für die fünf Wochen Weihnachtsmarkt gezahlt, danach 6.500 Euro", sagt Manfred Simon. "Die Kosten für Strom und Wasser zahlen wir extra."

(hiw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberkassel: Kaufleute wollen keinen neuen Standort für Markt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.