| 00.00 Uhr

Oberkassel
Konzertreihe im neuen Festsaal wird fortgeführt

Oberkassel. Die vor einem Jahr initiierte Konzertreihe im neuen Festsaal der Auferstehungskirche, Arnulfstraße 33, wird fortgesetzt. Statt "2017 am 17ten" heißt es nun "2018 am 18ten". Auftakt ist am Donnerstag, 18. Januar, um 20 Uhr mit dem "Trio Gleichenstein". Ausführende sind: Evgeny Sviridov (Violine) Alexander Scherf (Violoncello), Alexander Puliaev (Bösendorfer Konzertflügel). Der Eintritt zum Konzert mit dem Titel "Die unsterbliche Geliebte" oder Beethoven und die Frauen" ist frei.

"Die Musiker des ,Trio Gleichenstein' können das romantisch-moderne Konzertrepertoire und die Klangwelt der historischen Aufführpraxis gleichermaßen überzeugend darstellen", sagt Gastgeber Kantor Thorsten Göbel. Der junge russische Geiger Sviridov sei einer dieser Musiker, die keine Berührungsängste kennen und sich sowohl mit der modernen als auch der barocken Violine hochvirtuos auszudrücken wüssten. Alexander Scherf habe sein Handwerk unter anderem an der Hochschule Düsseldorf erlernt und toure mit "Concerto Köln" um den Globus. Göbel: "In der Auferstehungskirche ist er festes Ensemblemitglied des Orchesters in den Bachkantaten-Gottesdiensten." Der Petersburger Alexander Puliaev habe in seiner Heimatstadt Klavier studiert, bevor er sich in Amsterdam den historischen Tasteninstrumenten zugewandt habe.

(hiw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberkassel: Konzertreihe im neuen Festsaal wird fortgeführt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.