| 00.00 Uhr

Oberkassel
Spanischer Generalkonsul unterrichtet Schüler

Oberkassel. Workshop mit Achtklässlern und Oberstufenschülern, die am Comenius-Gymnasium Spanisch lernen.

Hoher Besuch im Comenius-Gymnasium: Der spanische Generalkonsul Francisco Aguilera und Rosa Morales Gorria, Leiterin der Kultur und Bildungsabteilung, nahmen am Workshop mit Achtklässlern und Oberstufenschülern der Leistungskurse Spanisch teil. Dabei beantworteten die spanischen Gäste Fragen zu den Aufgaben eines Konsulats. "Es ist wichtig für die im Ausland lebenden Spanier", sagt Francisco Aguilera. Die Aufgaben seien ähnlich eines Bürgerbüros oder Standesamtes. In einem Rollenspiel übten dann die Schüler wie sie einen Reisepass beantragen, Geburten anzeigen oder sogar eine Hochzeit formal vorbereiten können - und das alles in spanischer Sprache und mit dem entsprechenden Fachvokabular. Für die 13- bis 17-jährigen Schüler kein Problem, denn alle sind mit der Sprache vertraut, haben parallel zu Englisch auch Spanisch ab der Eingangsklasse fünf gewählt. Nach etwa drei Stunden Workshop bekamen sie "Zeugnisse" als Beleg für ihre Teilnahme ausgehändigt.

Lynn Hinrichs (13) gehört zu den Achtklässlern, die am besonderen Kurs "Berufsorientiertes Spanisch" teilnehmen, um sich auf die Prüfung der Industrie- und Handelskammer (IHK) vorzubereiten. "Ich interessiere mich für Politik und Wirtschaft und möchte auch dazu Texte schreiben können", erklärt sie ihre Vorliebe für dieses Fach. Auch denke sie darüber nach, später Spanisch zu studieren. Vivian Scheurenberg (17) hat sich für den Leistungskurs Spanisch entschieden und möchte viele Sprachen lernen, damit sie mit der ganzen Welt kommunizieren könne. Ein Ziel hat sie bereits. "Ich interessiere mich für die Medien." Tim Rossow (16) ist ebenfalls Leistungsschüler und sagt: "Spanisch ist eine Weltsprache, wird in vielen lateinamerikanischen Ländern gesprochen." Er komme aus Lichtenbroich und habe extra das Comenius gewählt, weil er hier schon ab der fünften Klasse Spanisch lernen konnte. Carolina Rösch (17) dagegen ist erst seit drei Jahren an der Oberkasseler Schule, trotzdem beherrscht sie Spanisch perfekt. "Ich bin im Baskenland geboren und zweisprachig aufgewachsen. Mein Vater ist Deutscher, meine Mutter Spanierin", sagt Carolina, die nicht nur in Spanien, sondern auch in Argentinien zur Schule gegangen ist. Sie plane ein Sprachstudium im Ausland.

(hiw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberkassel: Spanischer Generalkonsul unterrichtet Schüler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.