| 00.00 Uhr

Pempelfort
Barbarastraße feiert buntes "Fest der Nationen"

Pempelfort. Ganz im Zeichen von Pfingsten stand das "Fest der Nationen" der Katholischen Kirche Derendorf Pempelfort am Pfingstsonntag auf der Barbarastraße. Insgesamt neun Gemeinden nahmen am Pontifikalamt mit Weihbischof Ansgar Puff in der Kirche Heilige Dreifaltigkeit auf der Jülicher Straße teil und gestalteten die Messe aktiv mit. Seit 2006 findet der internationale Gottesdienst bereits statt, die Besucherzahl nimmt von Jahr zu Jahr zu.

"Ich freue mich jedes Jahr erneut auf dieses Fest. Mit den vielen anwesenden Sprachen wird hier wirklich Pfingsten gefeiert, " eröffnete Puff die Messe und spielte so auf die eigentliche Bedeutung des kirchlichen Feiertages an. Neben Französisch und Spanisch sprechenden Christen nahmen auch Mitglieder der italienischen, ghanaischen, ukrainischen sowie der maronitischen und der rumänisch-unierten Gemeinde teil. Zum ersten Mal war auch die indische Gemeinde vertreten. Mehrere Chöre sorgten für die musikalische Untermalung, besonders die ghanaische Gemeinde um Pater Matthew Owusu-Manu übernahm viele Teile der Kirchenfeier. Auch nach dem Kirchenauszug sang und trommelte der Chor weiter, viele Besucher tanzten und klatschten spontan mit. "Sprachprobleme gibt es hier keine. Die gemeinsame Sache, unser Glaube, führt und hält uns zusammen, " ist Ursula Schneider von dem internationalen Gottesdienst begeistert.

Beim anschließenden Straßenfest auf der Barbarastraße konnten die Besucher dann landestypische Speisen wie Kochbananen aus Ghana, Pappadam aus Indien, französischen Käse, oder Tortillas de patatas der spanischen Gemeinde probieren. Anwohnerin Nadescha Rudat freut sich jedes Jahr über das bunte Treiben vor ihrer Haustür. "Die Atmosphäre bei diesem Straßenfest ist sehr warm und herzlich. So viele verschiedene Sprachen hört man hier sonst nicht." Abgerundet wurde das bunte Programm durch musikalische und tänzerische Aufführungen bis in den Nachmittag. Auch für die kleinen Gäste war gesorgt: Im Pfarrgarten gab es ein eigenes Kinderprogramm mit Hüpfburg, Spielen und Kinderschminken.

(ksb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pempelfort: Barbarastraße feiert buntes "Fest der Nationen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.