| 00.00 Uhr

Pempelfort/Stadtmitte
Gröne Jong wird vom Schlamm befreit

Pempelfort/Stadtmitte. Die Düssel soll im Hofgarten offengelegt und saniert werden, deshalb lässt die Stadt das Wasserbecken um den Grönen Jong im Hofgarten vom Schlamm befreien. Dieser verschlechtert die Wasserqualität und sorgt an warmen Sommertagen auch für erhebliche Geruchsbelästigungen. Die Kosten belaufen sich auf 113.000 Euro.

Die eigentliche Entschlammung des Gewässers beginnt - je nach Witterung - Ende März oder Anfang April, die Vorbereitungen starten schon diese Woche. Morgen und übermorgen müssen die Fische abgefangen werden. Mitarbeiter einer Fachfirma werden den Bestand abfischen und ihn in anderen öffentlichen Gewässern aussetzen.

Ab Ende März/Anfang April ist ein schwimmender Saugbagger im Einsatz, der die Ablagerungen aus dem Teich in Schläuchen ans Ufer spült. Bevor der Schlamm einer Wiederaufbereitungsanlage zugeführt werden kann, muss er noch mit Hilfe eines organischen Flockungsmittels entwässert werden. Östlich des Wasserbeckens, an der Jägerhofallee, wird dafür eine Fläche zur Zwischenlagerung vorbereitet. Der Schlamm muss zwei bis drei Wochen trocknen und kann erst dann abtransportiert werden. Das Verfahren ist mit dem Umweltamt abgestimmt.

Bis alle Arbeiten abgeschlossen sind und die Düssel offengelegt ist, müssen sich Parkbesucher voraussichtlich bis Ende 2017 gedulden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pempelfort/Stadtmitte: Gröne Jong wird vom Schlamm befreit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.