| 00.00 Uhr

Pempelfort
Kita an der Metzer Straße wird 30 Jahre alt

Pempelfort. 30 Jahre sind vergangen, seit die Kindertagesstätte an der Metzer Straße in Pempelfort ihre Türen öffnete. Damals gab es zwei Familiengruppen für Kinder im Alter zwischen vier Monaten und sechs Jahren, heute sind es bereits 78 Betreuungsplätze. Tendenz steigend. In der benachbarten Fachberatung für Kindertagespflege werden sogar 400 Betreuungsverhältnisse von rund 140 Tageseltern begleitet. Vieles hat sich verändert in den letzten 30 Jahren, man ist gewachsen, hat dazugelernt, und neue Fachrichtungen sind entstanden. Wie die an das Familienzentrum angehängte Fachberatung, die Zehnjähriges feiert.

Zu diesen beiden Anlässen gab es nun einen Fachvortrag zum Thema "Was brauchen Kinder und Familien wirklich?" von Rainer Strätz, der anschließend zum Podiumsgespräch mit Tagesmüttern, Erziehern, Vertretern von Jugendamt und aus der Politik einlud. "Vom Thema Kindertagesbetreuung hängt viel ab, für alle Seiten", sagt Ursula Holtmann-Schnieder von der SPD. Zum Beispiel die Arbeitszeiten der Eltern, an diesen müsse man dringend ansetzten, findet Holtmann-Schnieder. Es sei keine Lösung, so auch Johannes Horn vom Jugendamt, eine 24-Stunden-Betreuung zu ermöglichen, in der die Kinder kaum noch etwas von ihren Eltern haben. Vielmehr müssten Eltern die Möglichkeit bekommen, ihr Kind zu betreuen, ohne mit dauerhaften, negativen Konsequenzen im Beruf rechnen zu müssen.

Neben der Suche nach Problemen und möglichen Lösungen ging es aber natürlich auch um die Geburtstage der Kita und der Fachberatung. Am kommenden Samstag gibt es ein Familienfest, mit Elterntheater und einer mehrstöckigen Geburtstagstorte. Die haben sich die Kinder gewünscht, weil zu jedem Geburtstag Kuchen gehört. Auch Workshops für Erzieher und Tageseltern werden bei der Geburtstagsaktion angeboten.

(stt)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pempelfort: Kita an der Metzer Straße wird 30 Jahre alt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.