| 00.00 Uhr

Pempelfort
Lösung für Baustellen-Problem

Pempelfort. Mitarbeiter einer an der Toulouser Allee ansässigen Werbeagentur haben sich im Beschwerdeausschuss über einen erschwerten Zugang zur Tiefgarage beschwert. Überraschend wurde ihnen dann eine kurzfristige Lösung präsentiert. Von Tanja Karrasch

Seit Monaten ärgern sich Sandra Steinke und ihre Kollegen auf dem Weg zur Arbeit. Der Grund: Die Zufahrt zur Tiefgarage an der Toulouser Allee, in der ihr Arbeitgeber etwa 200 Parkplätze mietet, ist nur über eine Einbahnstraße neben der Hauptstraße möglich. Und diese wird gleichzeitig als Baustraße genutzt. Baufahrzeuge, -werkzeuge und - arbeiter stehen den Anwohnern und Angestellten, die mit ihren Autos in die Tiefgarage fahren möchten, immer wieder im Weg. Es staut sich. 20 Minuten Wartezeit seien keine Seltenheit, sagte Steinke gestern im Anregungs- und Beschwerdeausschuss. Auch die Ausfahrt auf die Hauptstraße sei gefährlich, denn durch am Straßenrand parkende Autos sei dies fast nur blind möglich.

Vor zweieinhalb Jahren zog die Agentur an die Toulouser Allee 3 im Stadtteil Pempelfort. Während die Bauarbeiten an der Toulouser Allee 1 bis 3 inzwischen abgeschlossen sind, wird nebenan allerdings noch gebaut. Denn an der Toulouser Allee 5 bis 9 entsteht das Bauvorhaben Le Quartier Central 3, auch ein Holiday Inn Hotel soll errichtet werden. Die Verkehrslage habe sich mit der Zeit immer weiter zugespitzt, so Steinke. Anfragen bei der Stadt, beim Ordnungsamt und beim Bauträger seien ins Leere gelaufen. Um auf die Situation durch den Baustellenverkehr der benachbarten Großbaustelle aufmerksam zu machen, reichten Mitarbeiter zehn Anfragen beim Anregungs- und Beschwerdeausschuss ein. Auch von Unfällen und Beschädigungen der privaten Autos ist in den Briefen die Rede. Es habe schon einmal eine zusätzliche Zufahrt direkt in die Tiefgarage gegeben, schreiben einige und dass sie sich diese Lösung zurückwünschten.

Und diesen Wunsch konnte ihnen gestern Joachim Post vom Amt für Verkehrsmanagement der Stadt sogar erfüllen. Gemeinsam mit der Baufirma habe man eine Lösung gefunden, sagte Post gestern in der Sitzung des Anregungs- und Beschwerdeausschusses. An drei Stellen sollen Anwohner und Arbeitnehmer vermutlich schon ab morgen direkt über die Toulouser Allee in die Tiefgarageneinfahrten einbiegen können, ohne vorher durch die Einbahnstraße fahren zu müssen. Denn ohnehin sollen von der Haupt- in die Nebenfahrbahn hinein vier Feuerwehrüberfahrten eingerichtet werden. Drei davon wurden kurzfristig so ausgebaut, dass sie ab sofort provisorisch genutzt werden können. Die Kosten dafür trägt die Baufirma. Zudem soll vor den Einfahrten ein Parkverbot gelten, damit diese nicht mehr zugeparkt werden können, so Post.

Post erklärte auch, weshalb es bisher keine Lösung seitens der Stadt gegeben habe. Denn die Nebenfahrbahn, die momentan als Baustraße und als Zufahrt zur Tiefgarage Toulouser Alle 1-3 genutzt wird, befindet sich bis zum Abschluss aller Baumaßnahmen im Besitz des Investors. Erst wenn diese fertiggestellt und die entstandenen Schäden in der Nebenfahrbahn beseitigt sind, werde die Straße in das Eigentum der Stadt übergehen.

Wann das sein wird, dazu konnte Post gestern allerdings noch keine genauen Angaben machen. Grob sollten sich die Anwohner auf das Jahr 2018 oder 2019 einstellen, so Post.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pempelfort: Lösung für Baustellen-Problem


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.