| 00.00 Uhr

Pempelfort
XXL-Buch bald wieder vor dem Goethe-Museum

Pempelfort. Das übergroße, aufgeschlagene Buch vor dem Goethe-Museum - ein beliebtes Selfie-Motiv - kehrt bald zurück. Wie Museums-Direktor Christof Wingertszahn auf RP-Anfrage mitteilte, wird es am 13. Januar auf der frei begehbaren Rasenfläche vor dem Museum im Schloss Jägerhof installiert.

Ende vergangenen Jahres war das Buch - ein Denkmal für den Roman "Die Kronenwächter" von Achim von Arnim (1781-1831) - nach fast zwei Jahren an der Jacobistraße deinstalliert worden, weil es durch Verkehrs- und Witterungseinflüsse arg in Mitleidenschaft gezogen worden war. Mit finanzieller Unterstützung der Bezirksvertretung 1 war dann ein neues XXL-Buch angeschafft worden. "Auf der linken Seite ist ein ebenso markantes wie bekanntes Porträt von Johann Wolfgang von Goethe zu sehen, ein Kupferstich, 1791 von Johann Heinrich Lips als Rundbild gezeichnet und gestochen", so Wingertszahn. Auf der rechten Seite werde das Titelblatt zu Goethes Roman "Die Leiden des jungen Werthers" gezeigt.

Das XXL-Buch soll auf das Literaturmuseum aufmerksam machen: In dem Goethe-Museum sind mehr als 21.000 Bände untergebracht, darunter Goethes Werke in allen wichtigen Originalausgaben.

(semi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pempelfort: XXL-Buch bald wieder vor dem Goethe-Museum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.