| 00.00 Uhr

Rath
Bücherei setzt Ideen in neuen Räumen um

Rath. Die Bücherei der Gemeinde Zum Heiligen Kreuz in Rath wurde vergrößert, hat die Öffnungszeiten verlängert und zusätzliche Medien angeschafft. Jetzt sollen neue Kunden geworben werden. Von Julia Brabeck

Ein Jahr lang war die öffentliche katholische Bücherei der Kirchengemeinde Zum Heiligen Kreuz geschlossen. Der Grund war der Umbau des Gemeindezentrums, das in den Neubau des Rather Familienzentrums (RFZ) integriert wurde. Die ehemaligen Büchereiräume wurden in Kursräume umgewandelt und die Bücherei, die 1950 gegründet wurde, erhielt dafür ganz neue Zimmer. "Die sind viel heller und rund 15 Quadratmeter größer. Das eröffnet uns viele neue Möglichkeiten", sagt die Leiterin der Bücherei Gabriele Kurz.

Der größte Vorteil dürfte aber die Nähe zu den Angeboten des RFZ sein. Dort sind gleich vier katholische Träger tätig: der Sozialdienst katholischer Frauen und Männer (SKFM), der Caritasverband, das ASG-Bildungsforum und die Pfarre St. Franziskus-Xaverius (SFX). Sie bieten verschiedene Leistungen wie Beratungen, Gesundheitskurse und Kulturveranstaltungen an. Viele kommen regelmäßig in das Haus. "Damit diese auch unsere Angebote unkompliziert nutzen können, haben wir unsere Öffnungszeiten an die Kurszeiten angepasst und erheblich ausgeweitet", sagt Kurz.

Möglich ist dies aber nur, weil die Leiterin auf ein sehr engagiertes Team zurückgreifen kann. Dieses hat auch am Wochenende unzählige Kisten mit den eingelagerten Büchern in das neue Familienzentrum geschleppt und in die Regale einsortiert. Bis zur Eröffnung des Familienzentrums und der Bücherei am 30. Oktober müssen die Helfer noch unzählige Neuerscheinungen für die Ausleihe vorbereiten. "Wir legen Wert auf Aktualität und ersetzen in jedem Jahr rund 300 Medien. Das wird auch vom Erzbistum, das uns finanziell unterstützt, so verlangt und kontrolliert. Aktuell ist kein Buch älter als zehn Jahre", sagt Kurz.

Insgesamt können die Kunden aus 5000 Medien, darunter Bücher, DVDs, CDs und CD Rom wählen. "Neu im Bestand aufgenommen werden nun auch Zeitschriften, die eine Woche lang entliehen werden können. Darunter sind auch Zeitschriften für Kinder", sagt Kurz. Sie betont, dass die Bücherei jedem offen stünde, unabhängig von der Konfession, der Herkunft oder dem Wohnort. "Und die Nutzung ist kostenlos."

Deshalb wird die Bücherei auch besonders gut von Familien angenommen. Die Kinder kommen schon früh mit der Einrichtung in Berührung, denn der benachbarte Kindergarten der Gemeinde besucht regelmäßig die Bibliothek. "Wir machen dann hier den Büchereiführerschein, erklären, wie die Ausleihe funktioniert und wo welche Bücher stehen. Das gehört für uns zur Leseförderung dazu", sagt Angelika Rustler, Leiterin der Kita. Sie freut sich, dass für die Kinder eine eigene gemütliche Ecke mit Sitzhockern und Teppich und einer großen Holzlokomotive als Regal eingerichtet wurde.

Gabriele Kurz hat mit ihrem Team noch viel vor. Sie möchte künftig auch noch die Kooperation mit anderen Gruppen ausbauen und Veranstaltungen durchführen. Nachdem der Stern-Verlag schloss, hat sie dafür die Mayersche Droste Buchhandlung als neuen Partner gewinnen können. Außerdem soll die Bücherei auf EDV umgestellt werden. "Da wir dabei viele Angaben zu den Medien von Hand in den Computer eingeben müssen, wird das aber bestimmt ein Jahr dauern."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rath: Bücherei setzt Ideen in neuen Räumen um


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.