| 00.00 Uhr

Rath
Coenen im Vorstand bei Wohlfahrtsverband SKM

Rath. Heinz-Georg Coenen, langjähriger Mitarbeiter des Rather Familienzentrums und dort unter anderem Initiator der Rather Kulturwochen, ist zum stellvertretenden Vorsitzenden des Wohlfahrtsverbandes SKM gewählt worden. Er erhielt 41 der 47 Stimmen. Der 63-Jährige Sozialpädagoge sagte in seiner Wahlrede, dass er durch den SKM eine Stimme für die Benachteiligten dieser Gesellschaft sein möchte. Es gelte die hohe christliche Haltung und Nächstenliebe des Verbandes aktiv zu praktizieren. "Sozialer Friede fängt vor Ort an. Darum bemühe ich mich in meinem Beruf und dafür trete ich auch im SKM-Bundesverband ein."

Der 1912 gegründete SKM-Bundesverband unterstützt mit seinen 125 Mitgliedsvereinen Menschen in materieller und psychosozialer Not. Die Hilfe richtet sich insbesondere an gefährdete Jugendliche, wohnungslos und straffällig gewordene Menschen mit ihren Angehörigen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Unterstützung und rechtlichen Vertretung von Menschen, die ihre Anliegen nicht selbstständig erledigen können.

Über das Rather Familienzentrum bietet der SKFM unter anderem eine Jugend- und Drogenberatung und eine allgemeine Sozialberatung an. Coenen selbst ist mit Kollegen vom Caritas-Verband auch in der Stadtteilarbeit tätig, organisiert Beratungs-, Freizeit- und Kulturangebote und engagiert sich in der Flüchtlingsarbeit.

(brab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rath: Coenen im Vorstand bei Wohlfahrtsverband SKM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.