| 00.00 Uhr

Rath
Eingespieltes Team für das Schützenfest

Rath. Der Bürger-Schützenverein 1925 Rath muss zurzeit ohne Vorsitzenden auskommen. Dennoch laufen die Vorbereitungen für das Schützenfest am Wochenende auf Hochtouren. Von Julia Brabeck

Eigentlich sind die Rather Schützen Kontinuität gewohnt, hatte doch Klaus-Peter Dahmen 22 Jahre dem Verein vorgestanden. Doch jetzt ist die Gemeinschaft ohne Führung, denn Dahmens Nachfolger, Torsten Rosner und Bastian Pohlmann, sind im letzten Herbst nach einem Jahr von ihren Ämtern als 1. und 2. Vorsitzender zurückgetreten. Der Grund sollen unterschiedliche Auffassungen darüber gewesen sein, welche Wege die Schützen in Zukunft einschlagen sollen. Einige Mitglieder hatten sich nicht mitgenommen und ausreichend informiert gefühlt.

So kommt es, dass die Schützen zwar im Moment "kopflos" sind. "Das bedeutet aber nicht, dass wir handlungsunfähig sind", sagt die Schriftführerin Marlene Thyssen, die zurzeit als Geschäftsführerin agiert. Unterstützt wird sie dabei von den drei anderen Vorstandsmitgliedern: Ehemann Freddy, der den 2. Schriftführer besetzt hat, und den Kassierern Franz-Robert Maassen und Hartmut Trittig. "Wir sind ein eingespieltes Team und können auf viele Jahre Erfahrung in der Organisation des Schützenfestes zurückgreifen", sagt Freddy Thyssen.

Viele Dinge würden zum Glück auch quasi automatisch ablaufen. "Einige Gesellschaften haben beispielsweise feste Straßenabschnitte, die sie seit Jahrzehnten für das Schützenfest schmücken. Da brauchen wir gar nichts zu machen", sagt Maassen. Und für Aufgaben wie das Buchen der Musikkapellen und Künstler, die Bestellung des großen Feuerwerks oder das Aufsetzen der Verträge mit den Schaustellern, war das Quartett ohnehin schon immer zuständig.

Spannend wird es für die Vier dennoch am Wochenende werden. "Denn sicher sein, dass wir an alles gedacht haben, was der Vorsitzende sonst organisiert, können wir nicht", sagt Marlene Thyssen. Listen, wer welche Zuständigkeit hat, gibt es nämlich nicht. Die Schriftführerin wird zusammen mit ihrem Mann und in Absprache mit dem restlichen Vorstand den repräsentativen Teil für den fehlenden Vorsitzenden beim Schützenfest übernehmen, also das Grußwort halten, Auszeichnungen verleihen und Krönungen vornehmen.

Das hat auch schon in den letzten Monaten gut funktioniert, wenn beispielsweise das Regimentskönigspaar zu anderen Festen begleitet wurde oder die Interessengemeinschaft Düsseldorfer Schützenvereine zur Sitzung einlud. "Hartmut und ich sind eher Männer der Tat und nicht des Wortes", sagt Maassen und kann sich ein Lachen nicht verkneifen.

An Neuerungen hat sich der verbliebene Vorstand auch gewagt. "Erstmals werden wir keinen Eintritt mehr zu den Festabenden nehmen. Der Aufwand dafür ist zu groß und wir hoffen, damit noch mehr Rather Bürger in unser Zelt zu bekommen, trotz Ferien", sagt Maassen.

Im November wird es dann turnusmäßig eine Mitgliederversammlung geben, bei der ein neuer Vorsitzender und sein Vertreter gewählt werden sollen. "Wir hätten solch eine Versammlung auch früher beantragen können, aber wir wollten erst einmal Ruhe einkehren lassen und die Zeit nutzen, um einen geeigneten Nachfolger zu suchen", sagt Marlene Thyssen.

Vorher will das Quartett aber erst einmal das Schützenfest genießen. "Ich freue mich besonders auf das Feuerwerk am Dienstagabend, wenn hoffentlich alles geklappt hat. Das ist dann der krönende Abschluss", sagt Trittig.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rath: Eingespieltes Team für das Schützenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.